Ausbildung in Basel und erste Berufsjahre

Studienzeit in Basel: Kurth W. Kocher

Studienzeit in Basel: Kurth W. Kocher

Studienzeit in Basel: Kurth W. Kocher.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: unbekannt
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 2026
Studienzeit in Basel: Kurth W. Kocher

An der Universität Basel begann Kurth W. Kocher ab Herbst 1963 sein Studium: Er belegte die Fächer Germanistik, Kunstgeschichte und Anglistik. Dem Theater blieb er in Basel weiterhin verbunden: Er besuchte Opernvorstellungen im Stadttheater und Schauspielaufführungen in der Komödie, nahm bei der bekannten Schauspielerin Milena von Eckhardt Sprechunterricht und trat selber als Darsteller auf mit der Theatergruppe des Englischen Seminars, den Gay Beggars. Aber auch im Konzertlokal Atlantis (dem "Tis") war er oft anzutreffen. Kurth wollte in Berlin Theaterwissenschaft studieren und dann beruflich in der Theaterwelt reüssieren. Doch die Liebe funkte dazwischen; er folgte seinem Herzen und entschloss sich nach einiger Überlegung, seinem Freund René Fröhlich zuliebe das Studium aufzugeben und in Basel zu bleiben. In der renommierten Buchhandlung Tanner absolvierte Kurth W. Kocher eine Buchhändlerlehre. Diese Lehre bildete eine gute Grundlage für den weiteren Berufsweg des vielseitig Interessierten. Seine kommunikativen Talente konnte er in den folgenden Jahren bei zwei international tätigen Grossfirmen einbringen: In den Pressediensten der Schweizer Niederlassung des US-Informatikgiganten IBM und bei der nationalen Fluggesellschaft Swissair wurde er zu einem kenntnisreichen Kommunikationsfachmann, erfahren in Kommunikation und Media Relation. Er entdeckte zudem, gemeinsam mit seinem Partner, das Fotografieren als Hobby, das sich gut mit einer weiteren Leidenschaft verbinden liess: dem Reisen. Sie erkundeten, immer auf den Spuren von Geschichte und Kultur und meist auf eigene Faust im Mietwagen unter anderem Griechenland, Israel, Mallorca, Tunesien, Südfrankreich und die USA.

Peter Kaufmann, August 2015