Schreiben: Die Quelle sprudelt

Pierre Stutz 2008

Pierre Stutz 2008

Pierre Stutz, auf Vortragstour im deutschsprachigen Raum.

Urheber
Fotograf: Stefan Weigand
Herausgeber
Besitzer: Stefan Weigand
Rechte
© Stefan Weigand
Sammlungs Nr.
ID: 2021
Pierre Stutz, auf Vortragstour im deutschsprachigen Raum

"Schreiben", sagt Pierre Stutz,

"ist für mich wie beten. Alles, was ich in meinem Leben an Faszination und Widerspruch erlebe, versuche ich schreibend zu vertiefen."

Schon als Bub geht ihm das Schreiben leicht von der Hand, so dass er sich sagt:

"Ich werde mal ein Buch schreiben."

Seit dem Burn-out von 1992 wird das Schreiben endgültig zu seinem Lebenselixier - und noch mehr, seit er sein Priesteramt los ist.

"Es tröstet mich, dass ich auch mit meinen Büchern etwas Sakramentales tue: für andere Worte finden und für sie das ausdrücken, was auch sie erleben."

Um gehört zu werden, musste er jedoch zuerst einen Verlag finden. Blick zurück: Über zwei Jahre lang hält er sich an das Ritual, an jedem ersten des Monats einen Verlag anzuschreiben. 21 Mal landet eine Absage in seinem Briefkasten, beim 22. Mal klappt es - allerdings unter der Bedingung, die Hälfte der Druckkosten selber zu berappen. Er steckt sein Erspartes hinein und lanciert eine Geldsammlung.

Das Opfer lohnt sich: Das Psalmenbuch "Du hast mir Raum geschaffen" verkauft sich innert kurzer Zeit 20'000 Mal. Sein Buch über Alltagsrituale wird bei einem der Verlage gedruckt, der ihm zuvor eine Absage erteilt hat. Schreibend sprudelt seither all das Schöne und Schwierige seines Lebens in bislang über 40 Büchern. Über eine Million Exemplare gingen laut eigenen Angaben über den Verkaufstisch; einige davon sind in andere Sprachen übersetzt worden. Sein Erfolgsrezept: das Echte, Suchende. Seine Bücher kreisen um Themen wie Morgen- und Abendrituale, Mystik als Lebensstil - um eine "Spiritualität der Unvollkommenheit".

2012 sorgt er mit seinem Buch "Deine Küsse verzaubern mich" für Aufsehen. Es ist vom biblischen Hohelied inspiriert und enthält 40 Rituale für den erotischen Alltag von Paaren.

"Ich will sie ermutigen, ihre Sexualität in einer grösseren göttlichen Dimension zu erahnen und zu feiern. Das Buch ist ein Angebot, Liebe und Erotik spirituell zu deuten."

Marcel Friedli, Januar 2015

Literaturhinweise
  • Pierre Stutz: Deine Küsse verzaubern mich - Liebe und Leidenschaft als spirituelle Quellen. Verlag Kösel, München 2014 (2. Auflage).
  • Pierre Stutz: Verwundet bin ich und aufgehoben - Für eine Spiritualität der Unvollkommenheit. Verlag Kösel, München 2014 (8. Auflage).
  • Pierre Stutz: Ein Stück Himmel im Alltag - Sieben Schritte zu mehr Lebendigkeit. Verlag Herder, Freiburg i.B., 2013 (9. Auflage).
  • Pierre Stutz: Alltagsrituale - Wege zur inneren Quelle. Verlag Kösel, München 2011 (11. Auflage).
  • Pierre Stutz: Geh hinein in deine Kraft - 50 Film-Momente fürs Leben. Verlag Herder, Freiburg im Breisgau 2015.
  • Pierre Stutz: Lass dich nicht im Stich - Die spirituelle Botschaft von Ärger, Zorn und Wut. Patmos Verlag, Ostfildern 2017.