Karl Meier

… und Nico Kaufmann

'Gäge de Strom'

'Gäge de Strom'

'Gäge de Strom' aus 'Plaudereien am Kaminfeuer', 1942. v.l.n.r.: Margrit Rainer, Jakob Streuli, Trudi Schoop, Zarli Carigiet, Jakob Sulzer, Voli Geiler, Karl Meier. Quelle: Das Cornichon-Buch 1934-44, Holbein Verlag, Basel, 1945, S. 99.

Urheber
Fotograf: Atelier Eidenbenz, Basel
Herausgeber
Besitzer: Sammlung E. Ostertag/R. Rapp, Zürich
Rechte
© Holbein Publishing Co. Ltd.
Sammlungs Nr.
ID: 0421
'Gäge de Strom' aus 'Plaudereien am Kaminfeuer', 1942
Carlo Meier als Ewiger Jude

Carlo Meier als Ewiger Jude

Cabaret Cornichon, Carlo Meier in 'Babylonische Gefangenschaft', 1946. Programm 'Vo Babylon uf Wäggis zue', November 1946, Karl (Carlo) Meier / Rolf, Text von Max Werner Lenz und Karl Meier. Quelle: Elsie Attenhofer, Cabaret Cornichon, Erinnerungen an ein Cabaret, Benteli Verlag, Bern, 1975.

Urheber
Urheber: Michael Wolgensinger, SWB, Zürich
Herausgeber
Besitzer: Elsie Attenhofer, Benteli Verlag, Bern
Rechte
© Benteli Verlag, Bern
Sammlungs Nr.
ID: 3012
Cabaret Cornichon, Carlo Meier in 'Babylonische Gefangenschaft', 1946
Elsie Attenhofer und Carlo Meier

Elsie Attenhofer und Carlo Meier

Cabaret Cornichon, Elsie Attenhofer und Carlo Meier in 'Bern frägt an'. Cabaret Cornichon, 1937, eine Reporterin sucht Informationen zum Neuen Deutschland. Quelle: Elsie Attenhofer, Cabaret Cornichon, Erinnerungen an ein Cabaret, Benteli Verlag, Bern, 1975.

Urheber
Foto: Photoatelier Eidenbenz, Basel
Herausgeber
Besitzer: Elsie Attenhofer, Benteli Verlag, Bern
Rechte
© Benteli Verlag, Bern
Sammlungs Nr.
ID: 3013
Cabaret Cornichon, Elsie Attenhofer und Carlo Meier in 'Bern frägt an'

Elsie Attenhofer über Karl Meier / Rolf, der im Cornichon "Carlo" genannt wurde:

"Bevor er Mitglied des 'Cornichons' wurde (und zwar ein unentbehrliches Mitglied, als helfender und allwaltender guter Geist), sass er eines Abends im Publikum, und sein stimmungsförderndes Lachen verbreitete gute Laune vor und auf der Bühne. Am Schluss der Vorstellung sagte die freundliche Hirschenwirtin, ohne ihn zu kennen:

'Chömet Sie doch öppe-n-emol! Sie lached eso schön!' "

"Mit Karl Meier war ein unermüdlicher Mitarbeiter für die kleine Bühne gewonnen worden. Er war - wie es im Bühnenjargon heisst - 'rundum verwendbar'. Bei Karl Meier hiess das: man konnte ihm sowohl komische wie ernste Rollen anvertrauen, heitere wie nachdenkliche. Über seine Darstellung des 'Kaftanjuden' in 'Babylonische Gefangenschaft' (seinem eigenen Text, 1946) wurde in einer Zeitung geschrieben:

'Karl Meier ist mit seiner eindringlichen Leistung von der tragenden Säule zum Eckstein des Ensembles geworden.' 

Oft wurde Karl Meier auch als Autor zugezogen; das Cornichon verdankt ihm einige gute Texte. Immer aber half er hinter der Bühne, auch später, als Albert Knöbel die technische Leitung übernommen hatte.

Meier und Knöbel haben als einzige fast sämtliche Cornichon-Programme - in 17 Jahren an die 5000 Vorstellungen - mitgemacht. Was die unverbrüchliche Treue dieser beiden Mitarbeiter für das Cornichon bedeutete, ist in Worten nicht auszudrücken. "1

Albert Knöbel, heterosexuell und nicht Abonnent des Kreis, machte auch viele Bühnenbilder für die während der grossen KREIS-Feste aufgeführten Theaterstücke und Sketches.

Cornichon-Buch, Widmung

Cornichon-Buch, Widmung

Buch zum Cabaret Cornichon, Inhaltseite mit Signaturen der Mitwirkenden. Elsie Attenhofer, Cabaret Cornichon, Erinnerungen an ein Cabaret, 1975, mit Signaturen von Mitwirkenden, gewidmet an Fredi Brauchli. Quelle: Nachlass Alfred Brauchli, Schwulenarchiv Schweiz.

Urheber
Hrsg: Elsie Attenhofer, Benteli Verlag
Herausgeber
Besitzer: Sammlung Rapp und Ostertag
Rechte
© Benteli Verlag, Bern
Sammlungs Nr.
ID: 3007
Buch zum Cabaret Cornichon, Inhaltseite mit Signaturen der Mitwirkenden
Nico Kaufmann

1944 trat mit Nico Kaufmann (1916-1996) ein neuer Komponist und Begleiter am Flügel zu den vielen anderen Musikern, die über kürzere oder längere Zeit im "Cornichon" mitwirkten. Er war ein Freund von Karl Meier / Rolf und Abonnent des Kreis und betätigte sich auch im "Cabaret Federal", das von 1949-1953 bestand.

Nach oben

Ernst Ostertag, September 2004

Weiterführende Links intern

Nico Kaufmann

Quellenverweise
1

Elsie Attenhofer: Cabaret Cornichon, Erinnerungen an ein Cabaret, Benteli Verlag, Bern, 1975, Seite 23.