1950

Werbenummer

Deutschland-Werbenummer

Deutschland-Werbenummer

Januarheft 1950.

Urheber
Urheber: verschiedene
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0730
Januarheft 1950

Das erste Heft 1950 war eine "Deutschland-Werbenummer", zumindest was den deutschsprachigen Teil betraf1. Im Leitartikel auf der vorderen Umschlagseite gab Karl Meier / Rolf klar seine Gründe bekannt. Mit der Wahl des ersten Bundestages der BRD im August 1949 und der Proklamation der DDR im Oktober desselben Jahres war Deutschland in die Gemeinschaft der Nationen zurückgekehrt, allerdings in Form von zwei verschiedenen, sehr gegensätzlichen Staaten.

Damit bestand die Möglichkeit, das Exil der Bewegung zur Befreiung der deutschen Homoeroten aufzuheben und diese Bewegung wieder nach Deutschland hinein zu tragen. Karl Meier / Rolf wollte mithelfen, dass die Flamme in Deutschland neu und von Deutschen selbst entzündet werde, die Flamme der Hoffnung und der Aktion, dass in absehbarer Zeit der §175 fallen möge:

"An unsere deutschen Freunde und Leser!

Ein neuer Anfang ist geschaffen! Kameraden des Landes, dessen Denkern und Dichtern der vorhitlerischen Ära der schweizerische Homoerot so viel verdankt, können die Brücke wieder aufrichten helfen, die der Ungeist aus Braunau so jäh zerstörte. Das erste Heft dieses Jahres ist Euch und Euren wieder aufgetauchten Wissenschaftern und Schriftstellern gewidmet, die heute wiederum die Stimme erheben, um ein Recht Gesetz werden zu lassen, das zumindest dem Selbstverantwortlichen schon längst zugestanden werden müsste. Die Blätter des Kreis sollen Euch dafür immer wieder offen stehen und gewichtigen Stimmen Raum geben, vor allem den Lebenden und heute Kämpfenden, denn sie - und Ihr alle [...] müsst die schönere Zukunft selber bauen. [...] Die ersehnte Zeitschrift wird eines Tages unzweifelhaft in Deutschland selbst erscheinen. Und es wird uns eine schöne Genugtuung sein, wenn wir dazu die ersten Richtlinien und Verbindungen geschaffen haben! [...]"

Ernst Ostertag, März 2005

Quellenverweise
1

Der Kreis, Nr. 1/1950