1948-1966

Weihnachten - Neujahr

Weihnachtsfeiern

Weihnachten im KREIS war ein feierlicher Anlass "en famille", nur für Abonnenten (ohne Gäste) und fand in der Regel an einem Samstagabend zwischen dem 14. und 20. Dezember statt. Am späteren Sonntagnachmittag traf man sich erneut zu lockerem Beisammensein mit Musik und Tanz bis gegen Mitternacht. Bei dieser Nachfeier waren auch Gäste willkommen.

In den 40er-Jahren war die Weihnachtsfeier noch mit der Jahresversammlung gekoppelt und begann daher spät. Das Kleine Blatt von 12/1949 beispielsweise erwähnte für den Samstag, 17. Dezember einen Zeitplan ab 21 Uhr für die Versammlung und ab 23.30 für den Beginn der Feier. Ab Weihnachten 1951 war der Samstag ab 20 Uhr ausschliesslich für die Feier reserviert, die auch erst im Morgengrauen endete. Anstelle der Jahresversammlung berichtete Karl Meier / Rolf am früheren Abend "über das vergangene Jahr".

Ernst Ostertag, Mai 2005