Jubiläumsjahr 1957

…  25 Jahre

Karl Meier / Rolf, Prosit

Karl Meier / Rolf, Prosit

Karl Meier / Rolf, Neujahrsgruss , 1957. Quelle: Nachlass Fredi Brauchli.

Urheber
Foto: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz
Rechte
© Schwulenarchiv Schweiz
Sammlungs Nr.
ID: 3051
Karl Meier / Rolf, Neujahrsgruss , 1957

Dieses ganze Jahr wurde zum eigentlichen Höhepunkt der Abonnentenvereinigung DER KREIS mit ihrer gleichnamigen Zeitschrift. Daher das separate Kapitel "Jubiläumsjahr 1957".

Schon im März erfüllte sich der langgehegte Wunsch nach einem eigenen Club-Lokal. Das gelang in Basel durch den rührigen Abonnenten Ernest zusammen mit einem engagierten Team von wenigen Freunden. Gemeinsam überwanden sie alle Hürden und schufen die "Isola" als stilvollen Treffpunkt und als "Basler Sektion des KREIS".

Noch eine Woche vor der festlichen Eröffnung des Isola-Lokals feierte Karl Meier / Rolf seinen 60. Geburtstag. Damit weitete sich das KREIS-Jubiläum um ein nicht minder wichtiges persönliches Jubiläumsfest, zu dem Abonnenten, Freunde und vor allem Redaktionskollegen ihre Gratulationen und besinnlichen Worte in der Zeitschrift publizierten.

Besondere Beiträge in den Kreis-Heften von 1957 blickten auf die 25 Jahre zurück, wobei Schilderungen positiver Entwicklungen und Hinweise auf noch zu Erreichendes sich nahezu ausglichen.

Karl Meier / Rolf formulierte sein grundsätzliches Programm als Richtlinie und Ziel, um Ansprüchen einer vielschichtigen Leser- und Clubgemeinschaft nicht nur gerecht zu werden, sondern diese Gemeinschaft auch zu fordern und zu fördern. Dankschreiben und Glückwünsche von ausländischen Abonnenten und befreundeten Zeitschriften füllten ebenfalls ein paar Seiten - die internationale Familie feierte mit.

Zwei sorgfältig vorbereitete und eingeübte Grossanlässe gingen über die Bühne: Das Herbstfest und die anschliessende Jubiläumsfeier. Mehrere Aufführungen der Theatertruppe, diverse Kabarett-Einlagen und etliche Ansprachen füllten das reiche Programm. Viele Zeitzeugen schwärmten noch lange davon und Originaltexte, Berichte und Theaterkritiken erschienen in der Zeitschrift.

Selbstverständlich wurde ausgiebig getanzt, geplaudert, wurden alte Freundschaften aktiviert und neue Beziehungen geknüpft. Das Publikum war international.

Im folgenden Jahr erreichte die Abonnentenzahl mit mehr als 2000 ihren Höchststand und an den Festlichkeiten nahmen um 800 Personen teil.

Dennoch: Im Jubiläumsjahr 1957 ereigneten sich zwei Gewaltverbrechen. Opfer waren Homosexuelle, ermordet von Strichjungen. Das rüttelte die Öffentlichkeit auf. Eine gewisse Sensationspresse etablierte sich mit Hassberichten. Einsätze gegen Stricher weiteten sich zur rigorosen Repression gegen alle Homosexuellen. Das schmerzvollste aller Opfer war schliesslich der KREIS.

Nach oben

Ernst Ostertag, Januar 2011

Weiterführende Links extern

e-periodica

Weiterführende Links intern

Isola-Club, Basel