Preisausschreiben

… für Foto-Amateure

Amateuraufnahme

Amateuraufnahme

Amateuraufnahme eines deutschen Abonnenten.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0736
Amateuraufnahme eines deutschen Abonnenten

Im Kleinen Blatt im Januar 1965 wurde ein "1. Preisausschreiben für Foto-Amateure" angekündigt:

"Für unseren Bildteil [...] suchen wir hauptsächlich gute männliche Akt-Aufnahmen, wie wir sie seit vielen Jahren veröffentlichen, d.h. also: ohne sichtbares Geschlecht. Diese Einschränkung mag im Vergleich mit ausländischen Magazinen kleinlich erscheinen, aber sie ist im Hinblick auf die schweizerischen Gesetze und auch für Abonnenten in anderen Ländern geboten, wenn man nicht Beschlagnahmungen herausfordern will. Auch müssen allzu jugendliche Modelle von einer Beurteilung ausgeschlossen werden, um nicht den Verdacht einer Propagierung von Beziehungen zu Minderjährigen zu erwecken. [...] Über das Wie und Was geben [...] unsere Bildbände [...] Auskunft. [...] Aber auch hier ist das neue Sehen eines Modells sehr erwünscht. [...] Die preisgekrönten Aufnahmen gehen nachher in den Besitz der Bildredaktion des Kreis über. Für das Veröffentlichungsrecht übernimmt der Fotograf seinen Modellen gegenüber jede gesetzlich bindende Verantwortung. [...] Wir bitten [...] um Angabe eines Pseudonyms für die eventuelle Veröffentlichung in der Zeitschrift. [...]"

Im September musste Karl Meier / Rolf den Misserfolg dieser Aktion kommentieren1:

"Die Beteiligung ist leider recht mässig ausgefallen und die Qualität der Bilder ist im Durchschnitt keineswegs reproduktionsreif. [...] Was eine Bildgestaltung heisst, scheinen die wenigsten Fotografen begriffen zu haben. [...] Unsere Hoffnung, auf eine neue starke Begabung zu stossen, wurde leider nicht erfüllt. Unter den eingegangenen Aufnahmen ist keine, die einen ersten Preis rechtfertigen würde. [...] Die Träger der 2. - 5. Preise erhalten von uns direkt Nachricht. [...]"

Nach oben

Ernst Ostertag, Mai 2005

Quellenverweise
1

Der Kreis, Nr. 9/1965, Seite 16