1963

Interview

... mit Karl Meier / Rolf

Karl Meier / Rolf

Karl Meier / Rolf

Karl Meier / Rolf, Leiter des KREIS. 1963 war der 65jährige Karl Meier als einziger Homosexueller bereit,vor die Presse zu treten.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0415
Karl Meier / Rolf, Leiter des KREIS

Interview der Zürcher Woche mit Rolf:

"Frage: Halten Sie eine Aktion, wie sie die Zürcher Polizei am Klausabend durchgeführt hat, für gerechtfertigt?

'Rolf': Man kann der Behörde durchaus zubilligen, dass sie aus echter Sorge um die Volksgesundheit gehandelt hat. [...] Ob dabei eine Razzia das richtige Mittel ist, bleibt fraglich. [...] Ich könnte mir denken, dass [...] eine Zunahme syphilitischer Erkrankungen in der homosexuellen Prostitution zu Ungunsten der Homosexuellen überhaupt ausgelegt wird.

[...] Frage: Wie haben sich die früheren Aktionen der Zürcher Polizei bei den Homosexuellen und im 'Männermilieu' ausgewirkt?

'Rolf': Diese Razzien stehen rechtlich auf eher wankendem Boden. Sie haben beim Homosexuellen, der nicht dem KREIS angehört, nicht zur Einsicht geführt, dass die Polizei etwas Gutes, nämlich die Säuberung von gewissen unerwünschten Elementen, will; bei ihm haben sie im Gegenteil eine Art Trotzhaltung hervorgerufen. [...] Ich anerkenne absolut die Schwierigkeiten der Behörden, der Sache Herr zu werden. Das wird man aber nur, wenn sich die Einstellung der Öffentlichkeit zum Problem der Homosexualität überhaupt ändert. Meines Erachtens wäre es weniger Aufgabe der Polizei als der Gesundheitsbehörden, durch freiwillige Aktionen unter Gewährleistung völliger Diskretion die Seuche der Geschlechtskrankheiten zu bekämpfen."

Nach oben

Ernst Ostertag, November 2005