Illustrationen

Selbstzensur

Die Illustrationen zeigten in Grossformat wiederum Aufnahmen, die Constantin / Coni Zuppiger von seinem Freund Philippe gemacht hatte1 und viele von Karlheinz Weinberger / Jim. Man ging recht offen mit Vollakt-Bildern um, wie sie niemals im Kreis hätten erscheinen können.

Ausgabe 10 brachte sogar ein sich küssendes, klar minderjähriges Paar, über das in letzter Minute noch ein Blatt "Selbstzensur" geklebt wurde. Im November-Heft folgte die witzige Erklärung in Form eines halbnackten Jünglings, der ein Blatt "Eigenzensur Club 68" über sein Geschlecht hält.2 Den ausführlichen Kommentar aber publizierte "Lex" in der Dezember-Ausgabe:3

Eigenzensur

Eigenzensur

'Eigenzensur Club 68', als Antwort auf polizeiliche Auflagen. Veröffentlicht in club68 11/1969.

Urheber
Fotograf: Achilles
Herausgeber
Besitzer: sas
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0091
'Eigenzensur Club 68', als Antwort auf polizeiliche Auflagen

"In den letzten Nummern wurde unsere Zeitschrift zusehends frecher und gewagter, voll zu Recht, denn es liegt sicher nicht an uns, ein Musterbeispiel an Prüderie abzugeben.

Die beiden zensurierten Bilder - ein gewagter Akt auf der Rückseite des Kleinen Blattes und zwei sich küssende Jünglinge, offensichtlich während eines Liebesaktes - hätte der Vorstand unter normalen Umständen noch gerade knapp durchgehen lassen können, wenn auch mit schlechtem Gewissen.

Im Zeitpunkt des Erscheinens der Nummer 10 haben nun in Zürich nicht mehr 'normale Umstände' geherrscht. Wegen des Mordfalles de Mul wurde die Stimmung zusehends gereizter. In Parks und Bedürfnisanstalten haben verschärfte Polizeikontrollen eingesetzt. [...] Anlässlich des Erscheinens der Oktober-Nummer stand die vom 'Landesring der Unabhängigen, LdU' organisierte öffentliche Veranstaltung vor der Tür.4 Nachträglich erfahren wir, dass für diese Veranstaltung eine Resolution geplant war, welche unserer Minderheit auf der ganzen Linie geschadet hätte. Wäre es unter diesen Umständen verantwortbar gewesen, gewagte Bilder zu publizieren? [...]

Mitarbeiter sind im club68 [...] Mangelware. Wir können es uns nicht leisten, auch nur einen einzigen wegen eines vermeidbaren Strafverfahrens zu verlieren. [...] Die Arbeit dieser wenigen Mutigen und auch das Vertrauen von Behörden und Polizei dürfen wir nicht durch unvorsichtige Publikationen im unrichtigen Zeitpunkt torpedieren."

Das Ende des redaktionellen Teils von 12/1969, S.16 zierte eine Aufnahme von Coni Zuppiger, auf dem für Eingeweihte sein Freund Philippe mit zwei Redaktionsmitgliedern zu sehen war, nackt und von hinten. Das war unser Abschied. Wir hatten mit 26 Monaten Vollstress viel getan und mussten etwas Atem holen.

Die Arbeit konnten wir einem nochmals deutlich verjüngten Team übergeben. Sie kauerten in den Startlöchern und hatten die Fackel in die Hand genommen. Sie sollte weiterbrennen. Wir zogen uns fast alle zurück, einige für immer, andere für ein paar Jahre.

Nach oben

Ernst Ostertag, März 2006

Weiterführende Links intern

Coming Out: LdU-Veranstaltung

Quellenverweise
1

club68, Nr. 1, 6, 7/8 und 12/1969

2

club68, Nr. 1/1969, Seite 4

3

club68, Nr. 12/1969, Seite 4

4

club68, Nr. 11/1969, Seite 4, Ankündigung des Podiums, veranstaltet vom Landesring