1972

Gründung der HAZ

Ein Verein mit Infoblatt

HAZinfo 1

HAZinfo 1

Titelblatt: HAZinfo 1, 6/1972.

Urheber
Urheber: HAZ
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© HAZ
Sammlungs Nr.
ID: 0105
Titelblatt: HAZinfo 1, 6/1972

Nachdem am 22. März 1972 die Statuten des Vereins "Homosexuelle Arbeitsgruppen Zürich - Zabriskie Point, HAZ - ZABI" angenommen und der Verein gegründet war, nahmen die Verantwortlichen Verbindungen zu Studenten in Bern und Basel auf und organisierten eine Kopie des Filmes von Rosa von Praunheim. Ziel war es, den Film ein zweites Mal in Zürich und vor allem auch in Basel und Bern zu zeigen, damit sein Titelthema, "Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt", vertieft diskutiert würde und dass sich aus diesen Impulsen womöglich in beiden Städten homosexuelle Arbeitsgruppen bilden könnten.

Im Juni gelang es der HAZ-Arbeitsgruppe S+G, Sexualität und Gesellschaft, ein erstes hektographiertes Exemplar einer HAZ-eigenen Zeitschrift herauszugeben. Das HAZinfo war geboren und sollte bis Mai 1976 sechzehn Mal erscheinen.

Auf dem Titelblatt dieser ersten Nummer stand der programmatische Aufruf: "Lila ist die Farbe des Regenbogens, Schwestern, die Farbe der Befreiung ist rot". Im Editorial wurde dazu präzisiert, das neue Blatt wolle ein Diskussionsforum mit provozierenden und informierenden Artikeln sein, es wolle kritisieren und Kritik anregen wie vor allem auch entgegennehmen, mit Vorliebe in Form von Beiträgen aus der Leserschaft.

Ernst Ostertag, Juli 2006