SOH GV, 1982

Generalversammlung

SOH-Vorstand

SOH-Vorstand

Vorstand der SOH 1980. v.l.n.r. Rainer Rotthoff, Jürg Wehrli, Marcel Ulmann und Urs Bernasconi.

Urheber
Urheber: SOH
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Sammlungs Nr.
ID: 0167a
Vorstand der SOH 1980

Die Generalversammlung (GV) vom 24. April im Club HEY brachte eine (von einer Minderheit abgelehnte) Veränderung im Vorstand: anstelle von Erwin Scheiwiller wurde Jürg Wehrli zum Vizepräsidenten gewählt, weil er ein Jahr später Marcel Ulmann im Amt des Präsidenten ersetzen sollte. Als Vertreter der Zeitschrift blieb Erwin Scheiwiller im Vorstand. Karl-Robert Schmitz trat zurück. Alle bisherigen, auch die Vertreter der sechs Städteclubs, wurden wiedergewählt.1

Im sas befindet sich eine "Geschichte der SOH" (und ihrer Vorläufer) von den 20er Jahren bis 1982. Zum "Stand Juli 1982" äusserte sich der nicht genannte Autor über die Städteclubs und die Tätigkeit der dort beheimateten SOH-Gruppen:

"In Bern befasst sich ein Team mit Fragen der politischen Parteien und des Bildungswesens. In Basel nimmt ein Team die Belange im Zusammenhang mit den Medien wahr."2

Ernst Ostertag, April 2007

Quellenverweise
1

hey, Nr. 7/8 /1981, Seite 6

8

"Geschichte der SOH", sas, Nr. 36.70.21