Newsletter 2

Januar 2010

Der Verein schwulengeschichte.ch möchte allen Abonennten ein gutes Neues Jahr 2010 wünschen.

Bereits sind zwei Monate seit unserem Newsletter 1 vergangen. Der vorliegende Newsletter 2 erscheint also einen Monat später als geplant.

Leider war es Christian Fuster aus zeitlichen Gründen nicht möglich, den Newsletter rechtzeitig - im Dezember 2009 - zu schreiben und zu versenden. Sein Zeitbudget für die Website wurde durch zwei dringend zu lösende Herausforderungen vollständig aufgebraucht.

Für das lange Warten auf den Newsletter 2 möchten wir uns deshalb herzlich entschuldigen.

Dieser Newsletter befasst sich konkret mit vier Themen:

  • Aktuelle Arbeiten
  • Versand Broschüre an die Schulen
  • Besucherstatistik nach Ländern
  • Spendenaufruf

Die Themen im Einzelnen:

Aktuelle Arbeiten

cf./si. Regelmässig arbeiten drei bis vier Personen an verschiedenen Teilprojekten für die Website:

  • Auf der einen Seite werden alle Originalfotos an die Eigentümer zurückgesendet.
  • Daneben werden Seitenstruktur inkl. Titel total überarbeitet und noch nicht aufgeschaltete Seiten erstellt. Dies geschieht vorerst „trocken“ auf Papier. In den nächsten Wochen wird die Umsetzung auf der Website bereichsweise beginnen. Diese Arbeiten werden uns voraussichtlich bis weit in den Sommer beschäftigen.
  • Zudem erfährt die Installation der ganzen Website einen update auf die neuste Version (Typo3 4.3). Dies vor allem darum, um den Redakteuren die Arbeit an Texten zu erleichtern.
  • Weiter beschäftigen wir uns mit der Planung für den längerfristigen Betrieb der Website schwulengeschichte.ch. Hier stellen sich u.a. folgende Fragen:

    • In welcher Form ist die Trägerschaft der Website am sinnvollsten?
    • Wie wird bzw. soll sich der Inhalt weiter entwickeln?
    • Welche Helferinnen und Helfer werden gesucht? 

   

Versand der Broschüre „Es geht um Liebe - Schwule in der Schweiz und ihre Geschichte“

cf. Für dieses Teilprojekt konnten wir den Verein fels (Freundinnen, Freunde und Eltern von Lesben und Schwulen), das Schulprojekt GLL und die Aids-Hilfe Schweiz zur Mitarbeit gewinnen.

Ziel ist es, die Broschüre möglichst allen Oberstufen und Mittelschulen sowie den Berufsschulen der Deutschschweiz zuzustellen.

Mit dem Versand kann auf einen Schlag auf unsere Website und auf die Schulbesuchsgruppen aufmerksam gemacht werden.

Zurzeit sind wir noch am Sammeln der Adressen, was eine grosse Herausforderung bedeutet. Mit dem Verpacken der Broschüre, Flyer und Begleitbrief soll innerhalb der nächsten Wochen begonnen werden.

  

Besucherstatistik nach Ländern

si. Mehrfach wurde der Wunsch nach einer Aufschlüsselung der Website-Besucher nach Ländern geäussert.

Hier die entsprechende Grafik für den Monat Dezember 2009:

Besucherstatistik nach Ländern, Dezember 2009

. Besucherstatistik nach Ländern, Dez. 2009

Urheber
Herausgeber
Besitzer:
Rechte
©
Sammlungs Nr.
ID:

Spendenaufruf

Der Betrieb der Website, die Weiterentwicklung wie auch der Versand der Broschüre kostet Geld. Dies obwohl viele der geleisteten Stunden ehrenamtlich erbracht werden.

Auch wir sind auf Spenden angewiesen und freuen uns auf jeden Betrag. 

  

Vernissage: Suche nach Bildern

Leider war unserem Aufruf im Newsletter 1 nach zusätzlichen Bildern über die Vernissage im Kunsthaus Zürich am 3. Juni 2009 bisher kein Erfolg beschieden.

Wir haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben: um allfällige Zusendungen an die newsletter-Redaktion sind wir immer noch dankbar.