1991/1992

Ein Bundesrat stoppt

... und lässt einstampfen

Nach dem Erscheinen der 2. Auflage von "Safer Sex für Ledermänner" regte sich Opposition aus Kreisen des "Vereins zur Förderung der psychologischen Menschenkenntnis" (VPM). Dieser Verein mit Sitz in Zürich wurde 1986 gegründet und soll noch heute im Hinter- oder Untergrund bestehen. Er hat(te) seine Wurzeln in der von Friedrich Liebling begründeten "psychologischen Lehr- und Beratungsanstalt". Der VPM propagiert(e) eine restriktive Drogen- und Aidspolitik und diffamiert(e) Homosexuelle. Er galt/gilt als Schnittstelle zwischen christlichen Fundamentalisten und Rechtskonservativen. Laut einem Urteil des Bundesgerichts darf er als "sektenähnlicher Verein, der seine Anhänger psychisch manipuliert" bezeichnet werden.

Flavio Cotti

Flavio Cotti

Auf Geheiss von Bundesrat Flavio Cotti wurde die zweite Ausgabe eingestampft. Bundesratswahlen 1986#Elections for Federal Council 1986 Quelle: Foto 21883535, Bundeseratswahl vom 10.12.1986.

Urheber
Fotograf: Reto Hügin
Herausgeber
Besitzer: RDB, Ringier Dokumentation Bilder
Rechte
© RDB
Sammlungs Nr.
ID: 0455
Auf Geheiss von Bundesrat Flavio Cotti wurde die zweite Ausgabe eingestampft

Leute des VPM liessen nun im September 1991 die für ausschliesslich internen Gebrauch in der Lederszene bestimmte Broschüre an Nationalräte und Nationalrätinnen verteilen, was zu einer Interpellation an den Bundesrat führte. Den zwar öffentlich dargelegten und blossgestellten Lügen des VPM wurde trotzdem teilweise geglaubt. Auch Bundesrat Flavio Cotti (TI, CVP) liess sich darauf ein und drohte im Januar 1992 mit der Sperrung aller Gelder an die Aids-Hilfe Schweiz, wenn die Broschüre "Safer Sex für Ledermänner" nicht sofort eingestampft werde!

Man musste also handeln, um Schlimmeres zu verhindern. Einem in solcher Weise beeinflussbaren einzelnen Magistraten war nicht zu trauen. Mehr noch, ein Bundesrat, der drohte, er würde unter Umständen die gesamte Aids-Präventionsarbeit torpedieren, war eine Gefahr. In dieser Situation durfte man nichts riskieren. Also wurden die Restbestände vernichtet.

Ernst Ostertag, April 2008