1985

Hot Rubber

... the Condom

Inserat der 'Hot Rubber Company'

Inserat der 'Hot Rubber Company'

Inserat für das Kondom 'The Hot Rubber'.

Urheber
Urheber: The Hot Rubber Company
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich (sas)
Rechte
© sas
Sammlungs Nr.
ID: 0446
Inserat für das Kondom 'The Hot Rubber'

Dazu schrieb Thomas Voelkin in Nr. 81 der Network-News vom Dezember 2005 im Zusammenhang mit der Ausstellung "20 Jahre Aids-Hilfe Schweiz":1

"Im November 1985 lancierte die Aids-Hilfe Schweiz den 'Hot Rubber', das Kondom für den schwulen Mann. Kondome gab's bis anhin als Verhütungsmittel in der Apotheke, nicht eigentlich etwas, was Schwule brauchten. Und es ist anders, ohne das läppische Reservoir, in angenehmer Farbe, ohne nackte Frau auf der Verpackung. Ein männliches Kondom - zu kaufen in Bars und Sexshops. Für Schwule galt: 'Bumsen immer mit Gummi'. Bald darauf kam auch die Erkenntnis: zum Analverkehr gehört immer Gleitmittel, das Verletzungsrisiko wird so markant gesenkt."

Im Bericht "Homosexuelle und Aids, Versuch einer Bewältigung" (1988) informierte Roger Staub über die von ihm lancierte Hot Rubber-Story:

"Ab November 1985 ist der Hot Rubber erhältlich. Die Werbung für das Produkt kann beginnen [...] mit Plakaten in Bars und Saunen sowie mit Inseraten in der Schwulenpresse. [...]. Die Inhaber befürchten, dass Aids-Aufklärung die Besucher abhalten könnte, weil sie in ihrer Freizeit nicht mit einer tödlichen Krankheit konfrontiert sein wollen. [...] Die Argumente der AHS (Aids-Hilfe Schweiz) sind kaum zu entkräften, aber die Überzeugungsarbeit erweist sich, bis auf wenige Ausnahmen, als Arbeit, die viel Zeit erfordert.

Mit Plakaten, die ab Dezember 1985 fast monatlich erscheinen, versucht die AHS dem Präservativ ein neues Image zu geben, um es aus der verstaubten Schublade des Sanitätsgeschäfts herauszuholen. Die Plakate sollen zu reden geben, auch mal lustig sein."

Nach oben

Ernst Ostertag, März 2008

Quellenverweise
1

Network-News, Nr. 81 vom Dezember 2005, Seite 9