Zusammenarbeit von Schwulen und Lesben

Teamfoto

Teamfoto link7061

Das Pink Apple Organisationskomitee im Jahr 2005. vor dem Arthouse Kino Movie in Zürich. Quelle: Pink-Apple-Archiv.

Urheber
unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Verein Pink Apple
Rechte
© Verein Pink Apple
Sammlungs Nr.
ID:
Das Pink Apple Organisationskomitee im Jahr 2005

Der Gründungsgruppe aus schwulen Männern war bewusst, dass Pink Apple sich nicht auf die schwule Subkultur beschränken darf. Es sollte nicht nur gegenüber der "Heterowelt" geöffnet werden, sondern auch Lesben und andere queere Gruppen einbeziehen. Mit Filmen sollten die eigenen Kulturen gezeigt und erlebt werden können.

Die Ausrichtung und die Rahmenbedingungen des Filmfestivals wurden von Frauen und Männern gemeinsam bestimmt. Doch das Programm der Frauen und der Männer wurde von diesen selbst programmiert, ohne sich gegenseitig dreinzureden.

Die heutigen Verantwortlichen des Pink-Apple-Programms haben sich von dieser Arbeitsweise ein Stück weit emanzipiert. Sie betrachten sich als Team, das ein Filmfestival programmiert und gemeinsam dafür schaut, dass die Ausgewogenheit gegenüber vielen Anspruchsgruppen gegeben ist.

Daniel Bruttin, April 2022