ab 1997

Präsidium und Sekretariat

Todesanzeige Hanna Keller

Todesanzeige Hanna Keller

Todesanzeige von Hanna Keller. Quelle: LOS und Pink Cross, Schwulenarchiv Schweiz.

Urheber
Urheber: LOS, Pink Cross
Herausgeber
Besitzer: LOS und Pink Cross
Rechte
© LOS und Pink Cross
Sammlungs Nr.
ID: 3047
Todesanzeige von Hanna Keller

Hanna Keller: war Präsidentin von 1997 bis zu ihrem Tod am 26. Februar 2005, wobei sie während ihrer schweren Krankheit durch Walter Keller vertreten wurde.

Fritz Lehre: wurde 2005 ihr Nachfolger.

Jakob Nussbaumer: führte das Sekretariat von 1997 bis 2000. Er war Leiter der Reformierten Heimstätte Gwatt bei Thun (BE) und wurde u.a. bekannt durch sein Buch1, in dem er das Sterben seines Sohnes an Aids schilderte und damit eines der wenigen authentischen Zeugnisse in unserem Land schuf, worin der lange Weg eines durch Aids bedingten Abschiednehmens nachgezeichnet wurde. (Einen anderen bewegenden Abschiedsbericht verfasste Marc Philipp Meystre über das Sterben seines Freundes Nik Debrunner.)2

Walter Keller: Sekretär von 2000 bis 2005

Hanni Müller: seine Nachfolgerin ab 2005.

Ernst Ostertag, Juni 2008

Weiterführende Links intern

Niklaus Debrunner, repressive Kreise

Anmerkungen
1

Ueli, Tagebuch eines Abschieds, Blaukreuzverlag, Bern 1997

2

Andere Inseln Deiner Sehnsucht, rotpunktverlag, Zürich 1990