ab 1993

Präsidenten und Sekretäre

Die Präsidenten von Pink Cross
Nicolas Wenger

(Vorverein, 1991-199)

Beat Wagner

1993-1997

Beat Meyenberg

1997-1998

Mark Bächer

1998-2000

Fran¢ois Baur

2000-2004

Rolf Trechsel

2004-2006

Adrian Camartin

2006-2007

Yves de Matteis und Pierre-André Rosselet

Co-Präsidium 2007-2010

Pierre-André Rosselet

2010-2011

Christoph Stutz und Sándor Marazza

Co-Präsidium 2012-2013

Christoph Stutz

2013-2014

Mehdi Künzle und Rolf Trechsel

Co-Präsidium 2014-2016

Laurent Paccaud und Michel Rudin

Co-Präsidium 2016-2017

Michel Rudin und David Reichlin

Co-Präsidium ab 2017

Die Leiter des Schwulensekretariats, der Geschäftsstelle von Pink Cross
Martin Abele und Thomas Gyger

Administration Vorverein und Anfang Pink Cross bis 1994

Rolf Trechsel

Anfang März 1994 bis Ende Mai 2000

Moël Volken

ab 1. August 2000 bis Mai 2009

Uwe Splittdorf

Juli 2009 bis Juni 2012

Alicia Parel

ab August 2012 bis März 2014

Bastien Baumann

ab April 2014 bis August 2017

René Schegg, Roman Heggli, Manh Nguyen

ab August 2017

 

Rolf Trechsel dazu:1

"Der Sprung über den Röstigraben war recht schwierig, wollte doch Dialogai (Romandie Dialogai) - damals die einzige grössere Schwulenorganisation in der Westschweiz - zuerst nicht Mitglied von Pink Cross werden. Es brauchte mehrere 'Bittgänge' nach Genf."

Im Juli 1998 konnte das geplante Secrétariat romand von Pink Cross eröffnet werden. Erster Secrétaire war Yves de Matteis in Genf. Er führte diese Stelle bis 2001. Dann übernahm sie Jean-Paul Guisan in Lausanne, wo das Sekretariat bis 2007 blieb. In diesem Jahr zog Guisan nach Genf und leitete es dort bis 2010.

Die Mitgliederzahlen stiegen rasant an. Sie verdoppelten sich in der ersten Zeit jährlich und erreichten bald über 2000, "dies allerdings nur dank grosser Werbeanstrengungen".2

Nach oben

Ernst Ostertag, Mai 2008, Oktober 2011, März 2013, April 2014, November 2017

Quellenverweise
1

Rolf Trechsel in einer Mitteilung an Ernst Ostertag vom 15. Mai 2008

2

Rolf Trechsel in einer Mitteilung an Ernst Ostertag vom 15. Mai 2008