1980

Aktionstag GAY 80

Bericht und Transparente

Über den Aktionstag berichtete Marcel Ulmann im hey, dem Organ der SOH (Schweizerische Organisation der Homophilen):1

"Christopher Street Liberation Day ist der internationale Name dieses Tages, [...]. Begonnen hat es mit einer lokalen Kundgebung in Zürich vor zwei Jahren. Letztes Jahr in Bern war es zum ersten Mal ein nationales Ereignis, [...].

Mit Flugblättern, Plakaten und erstmals auch mit Klebern warben wir für unsere Sache. Das Hauptziel der Veranstaltung war die Abschaffung der Basler Schwulenregister [...]. Dann aber befand der Polizeipräsident, er wolle uns die Show stehlen - was ihm nicht gelungen ist -, indem er drei Tage vor dem Fest verkündete, die Registrierung sei schon [...] aufgegeben worden [...]. Schlecht in dieses Bild passten die vermehrten Razzien, welche die Polizei in den Wochen vor der Demonstration in den Parks durchführte.

[...] An der Schifflände hatten HACH (Dachorganisation der Homosexuellen Arbeitsgruppen Schweiz) und SOH zwei Stände zur Information des Publikums errichtet [...]. Das Fernsehen filmte während mehreren Stunden das lebhafte Treiben. Szenen aus dem Film waren am Abend in der Tagesschau zu sehen und ein ausführlicher Streifen folgte am Montag in der Sendung 'Blickpunkt'. Die Lesbengruppen hatten zahllose Ballone mit der Aufschrift 'Gay 80' bereitgestellt, die besonders bei Kindern grossen Anklang fanden. Zusammen mit den begehrten Klebern wurde so unsere Botschaft auch in die gutbürgerlichen Familien Basels getragen.

Um 16 Uhr setzte sich der Demonstrationszug in Bewegung. Vom Theodorsplatz [...] zog er durch Kleinbasel, dann über die Mittlere Rheinbrücke, durch die Basler Geschäftsstrassen und schliesslich durch die Freie Strasse zum Marktplatz, wo die grosse Schlusskundgebung stattfand. Zeitlich lag diese Veranstaltung besser als letztes Jahr in Bern. [...] Die vom Einkaufen heimkehrenden Basler standen in Scharen Spalier und lasen die Texte auf unseren grossen Transparenten.

Um zu zeigen, dass nicht nur die Schöpfer der 'Grün 80', sondern auch die Veranstalter von 'Gay 80' Sinn für das Schöne haben, wurden Blumen an die Zuschauer verteilt, was allseits grosse Freude bereitete. [...] An der Schlusskundgebung [...] waren weit über 1000 Personen anwesend, die aufmerksam den Reden [...] folgten. [...]"

Damals bezeichnete GAY noch Homosexuelle beiderlei Geschlechts; die heute übliche Trennung in "Gay and Lesbian" setzten die Frauen erst später durch.

Gay 80, Leintuch

Gay 80, Leintuch

An der Gay 80 machte das Transparent Furore: 'auf diesem Leintuch lieben wir uns täglich 3x'. Christopher Street Day (CSD) vom 21. Juni 1980 in Basel.

Urheber
Fotograf: Paul Imhof, Zürich
Herausgeber
Besitzer: Sammlung Paul Imhof, Zürich
Rechte
© Paul Imhof, Zürich
Sammlungs Nr.
ID: 0203
An der Gay 80 machte das Transparent Furore: 'auf diesem Leintuch lieben wir uns täglich 3x'

Auf den Transparenten standen Sprüche wie:

"MIR SIN SCHWUL - ISCH DAS FIR EUCH E PROBLEM?"

"WIR BRECHEN AUS - GAY 80" Dazu das Bild eines ausbrechenden Vulkans.

Auf einem Riesentuch: "JA ZUM LEBEN! auf diesem Leintuch lieben wir uns täglich 3 x - WIE?? PFUI!"

"ALLE MENSCHEN BRAUCHEN LIEBE - WIR AUCH"

"WIR SIND NICHT SO ANDERS - JEDER ZWANZIGSTE IST 'SO' "

Nach oben

Ernst Ostertag, Juni 2006

Quellenverweise
1

hey, Nr. 9/1980, Seite 4