1981

Verlauf des CSD

"Lesben und Schwule, demaskiert euch!"

Gay 81, Lausanne

Gay 81, Lausanne

CSD Lausanne, 1981, Collage von Momentaufnahmen. Gay 81, Rückseite des hey 9/1981. Quelle: hey,das SOH-Magazin, 9/1981.

Urheber
Foto: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz
Rechte
© Schwulenarchiv Schweiz
Sammlungs Nr.
ID: 3041
CSD Lausanne, 1981, Collage von Momentaufnahmen

In seinem Einladungs-Schreiben zum CSD Lausanne, gerichtet an alle "Lesben, Schwule, Sympathisanten" gab Jacques Michel Dubois von der GLH (Groupe de libération homosexuelle) letzte Details bekannt:1

" - [...] Bringt eure Spruchbänder mit (bitte ein Teil auf französisch)!

Hetero-Sympathisanten, Vertreter von politischen Gruppen, Gewerkschaftler, Feministinnen … ihr seid willkommen!

Wir erinnern euch daran, dass das Motto der Demonstration 'Lesben und Schwule, demaskiert euch!' sein wird.3 Zu diesem Zweck werden am Anfang der Demo Masken verteilt. Die Teilnehmer werden sie allmählich auf dem Weg abnehmen, um unseren Willen, mit unbedecktem Gesicht zu leben, zu symbolisieren."

Markus Gantner schilderte den Tag im hey, Organ der SOH (Schweizerische Organisation der Homophilen):2

"Die Demonstration verlief, was fast als ein Wunder anzusehen ist, äusserst friedlich. Der Umzug, der aus etwa 1000 Teilnehmern bestand, war farbiger denn je.

'Bunte Ballone, behaarte Männerbeine unter heissen Höschen, eine bärtige Landsknechtgestalt im duftigen Backfischkleidchen, knallrot geschminkte Tunten in Stöckelschuhen, buntbemalte Lesben im Chinesen- und Indianerlook, Männer mit Männern, Frauen mit Frauen eng umschlungen'

und daneben auch ganz 'gewöhnliche' Leute waren im Umzug', so stand es im Zürcher Tages-Anzeiger zu lesen. Das ebenfalls zahlreiche Publikum4, das uns von Strassenrändern, Strassencafés oder Posten hinter sicheren Glasscheiben beobachtete, sparte denn auch nicht mit positiven wie negativen Kommentaren. [...] Eine Gruppe von Punks, welche sich lauthals bemerkbar machte, brachten wir erst richtig in Rage, indem wir gar nicht auf sie reagierten und sie schlicht links liegen liessen.

Die Schlusskundgebung auf der Place de la Riponne wurde zeitweise von einigen erbosten Zuhörern durch Zwischenrufe gestört. Die verschiedenen Grussbotschaften von auswärtigen Gruppen und unser Forderungskatalog, unter anderem zur Revision des Sexualstrafrechts, konnten aber in vollem Umfang verlesen werden. Als Abschluss des Tages hatte die GLH im Volkshaus das 'Fest des Jahres' organisiert.

Im Ganzen gesehen ein erfolgreicher Tag, wobei man hier nicht nur die Erfolge oder Misserfolge einer einzelnen Demonstration betrachten darf; was wichtig ist, ist die Kontinuität der Christopher Street Day-Bewegung. Wir müssen jedes Jahr wieder auf unsere Forderungen aufmerksam machen; das bringt auf die Dauer Erfolg."

Nach oben

Ernst Ostertag, Juni 2007

Quellenverweise
1

datiert 15. Juni 1981

2

hey, Nr. 9/1981, Seite 5

Anmerkungen
3

Original: " 'Venez-vous démasquer à Lausanne', ce sera aussi l'occasion pour certains de faire le coming-out!"

4

der öffentliche Rummel um die Durchführung war natürlich effizienteste Werbung für diesen Tag