1998-2005

Späte Jahre

Integriert und anerkannt

Als 1998 die LesBiSchwule Konferenz Zentral-/Innerschweiz ins Leben gerufen wurde, waren die Homosexuellen Arbeitsgruppen Luzern (HALU) unter den Mitbegründern und blieben seither angeschlossen. 2004 zählte die HALU 113 Mitglieder.

Die Kurzfassung einer "Medienmitteilung" vom 5. November 2004 zum Jubiläum des 25-jährigen Bestehens der HALU endete mit dem Statement:

"Das Verhältnis zu den Behörden hat sich massiv verbessert und die berüchtigten 'Homo-Register' sind aus den Polizeidirektionen verschwunden. Heute ist das schwul-lesbische Begegnungszentrum 'uferlos' ein fester Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens der Stadt und Homosexualität geniesst in der Öffentlichkeit 'Toleranz bis Akzeptanz' [...]."

Am 18. Juni 2005 fand die Nationale Lesbian & Gay Pride in Luzern statt, mitorganisiert von der HALU sowie anderen Gruppierungen und Verbänden. An dieser Pride wurde der Abstimmungssieg des eidgenössischen Partnerschaftsgesetzes vom 5. Juni gefeiert und den fast 60 Prozent zustimmenden Bürgern gedankt. 20'000 Personen waren mit dabei.

Ernst Ostertag, Juni 2007