1997

Zur Nr. 1

… über "Interessenten" und deren Paten

Nr. 1 vom August 1997 gab bekannt, wie potentielle Neumitglieder (Interessenten) durch andere Mitglieder (Göttis, Paten), einzuführen seien:1

"Die 'Göttis' sollen dem Interessenten den Einstieg erleichtern, ihn mit Network und seinen Mitgliedern bekannt machen und als Ansprechpartner bei Fragen und Anliegen zur Verfügung stehen. Gegenseitige Kontakte bei Network-Anlässen oder im privaten Rahmen sollen einerseits dem Interessenten Network näher bringen, andererseits dem Paten ermöglichen, sich ein Bild über seinen 'Göttibueb' zu verschaffen. Denn letztlich muss der Pate mit seiner Unterschrift die Unterstützung einer Aufnahme bekräftigen, und dieses 'Einstehen' für jemand darf nicht allzu leicht genommen werden."

Dieselbe Nr.1 lud u.a. zu einem Konzertbesuch an den Musikfestwochen in Luzern ein und zu einer "Mondnacht-Wanderung" im Berner Oberland (Schynige Platte - Faulhorn - Grindelwald).2 Sie wies auch auf ein Wochenende auf dem Monte Verità ob Ascona hin, das nun mit entsprechendem Begleitprogramm im März 1998 stattfinden werde. Die damals bestehenden drei Regionalgruppen zeigten ihre regelmässigen Aperos um 18.30 an: Bern jeden Dienstag im privaten "Espace" am Bollwerk 21 (beim Hauptbahnhof), Luzern ebenfalls jeden Dienstag in der "Cheminée Bar" im Hotel Baslertor und Zürich jeden Mittwoch im "Cranberry", der einschlägigen Bar an der Metzgergasse, Niederdorf.

Das Impressum nannte unter anderem die Redaktionsgruppe, die bis Nr. 16 unverändert blieb:

"Peer Rosenkranz (Leitung), Beat Bachmann, Remo Peter, Markus Berger, Thomas Voelkin (Gestaltung und Terminkalender), Rolf Welti".

Mit Nr. 17 vom Januar 1999 übernahm Walter Hirt die Leitung und auch Markus Reck trat neu zur Gruppe, während von den bisherigen Remo Peter, Thomas Voelkin und Rolf Welti weitermachten.

Ab Nr. 28 vom Januar 2000 führte (bis heute) Thomas Voelkin als Leiter das Team. Etwas später im selben Jahr kamen Max Wiener und Ernst Ostertag hinzu.

In Nr. 98 vom Juni 2008 erwähnte das Impressum ausser dem Leiter Thomas Voelkin folgende Personen: Martin Blanke (Internet/Intranet, bis 2009), Daniel Bruttin (Aids, Gesundheit), Uwe Ditzen (Buchbesprechungen, bis 2010), Charles Héritier (Französische Texte), Ernst Ostertag (Schwulengeschichte, bis 2009) und Remo Peter (Illustrationen und einzelne Berichte).

Nach oben

Ernst Ostertag, Juni 2008 und November 2011

Quellenverweise
1

Network News, Nr. 1, August 1997

2

Network News, Nr. 1, August 1997, Seiten 13 und 14