2002

Zum Abstimmungskampf

Abstimmungsplakat

Abstimmungsplakat

Kampagne zur Abstimmung über das Kantonal Zürcherische Partnerschaftsgesetz vom 22.9.2002. Flugblatt des überparteilichen Komitees Ja zum Partnerschaftsgesetz.

Urheber
Urheber: Euro RSCG, Zürich
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich (sas)
Rechte
© sas
Sammlungs Nr.
ID: 0276
Kampagne zur Abstimmung über das Kantonal Zürcherische Partnerschaftsgesetz vom 22.9.2002
CSD 2002, Zürich

CSD 2002, Zürich

CSD 2002, Zürich im Zeichen der kantonalen Abstimmung über das Partnerschaftsgesetz. Quelle: Pressebild zur Ausstellung 'unverschämt - Lesben und Schwule gestern und heute' im Stadthaus Zürich.

Urheber
Foto: Fredel Reichen
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz
Rechte
© Fredel Reichen
Sammlungs Nr.
ID: 3046
CSD 2002, Zürich im Zeichen der kantonalen Abstimmung über das Partnerschaftsgesetz

Die Network News vom September 2002 schrieben über den Abstimmungskampf unter anderem:1

"Die offizielle Kampagne für ein 'Ja zum Partnerschaftsgesetz' wird von einem extra für diesen Zweck gegründeten Verein koordiniert."

Das Co-Präsidium dieses Vereins führten Gioia Hofmann und Rolf Trechsel. Letzterer orientierte in derselben Ausgabe der Network News über Hauptpunkte der Kampagne, was auch Gioia Hofmann am 28. August bei einem Network Apero tat.2 Dabei erwähnte sie die Werbeagentur Euro RSCG, die unentgeltlich eine Kampagne ausgearbeitet habe, "welche sich sehen lassen kann" und fuhr fort:

"Neben den JA-Artikeln, ein schwarzes 'J' auf Weiss und ein weisses 'A' auf Schwarz, welches sich paarweise als Fähnchen, T-Shirt, Caps, Ballone, Pin-Knöpfe, Plakate, als Flyer mit Vorder- und Rückseite dem Publikum präsentiert, sind weiter drei Plakat-Sujets entstanden mit einem Frauenpaar, Männerpaar3 und einem Heti-Paar, gekleidet in den genannten T-Shirts. Alle erklären kurz und prägnant, warum sie für ein Ja [...] sind."

Ernst Ostertag, Oktober 2008

Quellenverweise
1

Network News, Nr. 54 vom September 2002, Seite 1

2

Network News, Nr. 54 vom September 2002, Seite 4

Anmerkungen
3

Es handelte sich um das berühmte Schweizer Volksschauspielerpaar Erich Vock und Hubert Spiess