Weg zur Selbstbestimmung: Bildergalerie

Epochen, Teil 2

Johannes von MüllerJohannes von Müller

Johannes von Müller link184

Johannes von Müller, 1752-1809. Quelle: www.gleimhaus.de - Das Gleimhaus, Halberstadt (D).

Urheber
Künster: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Das Gleimhaus, Halberstadt (D)
Rechte
© Das Gleimhaus, Halberstadt (D)
Sammlungs Nr.
ID: 0112
Johannes von Müller, 1752-1809
Schweizer GeschichteBuchumschlag

Buchumschlag link4360

Wilhelm Tell von Friedrich Schiller. Das zum Mythos gewordene Drama um die Gründung der Schweiz. Quelle: Benutzungsabteilung, BM 7267 Umschlagsbild.

Urheber
Autor: Friedrich Schiller
Herausgeber
Besitzer: Zentralbibliothek Zürich
Rechte
© Zentralbibliothek Zürich
Sammlungs Nr.
ID: 0707
Wilhelm Tell von Friedrich Schiller
Schweizer GeschichteTitelblatt J. von Müller

Titelblatt J. von Müller link4937

Schweizer Geschichte von Johannes von Müller. Titelblatt des ersten Bandes des unvollendeten Geschichtswerkes. Die fünf Bände reichten bis zu den Burgunderkriegen.

Urheber
Autor: Johannes von Müller
Herausgeber
Besitzer: Zentralbibliothek Zürich
Rechte
© Zentralbibliothek Zürich
Sammlungs Nr.
ID: 0710
Schweizer Geschichte von Johannes von Müller
Bewunderung für NapoleonNapoleon

Napoleon link5117

Napoleon Bonaparte, 1769-1821. Quelle: Graphische Sammlung, 000009678.

Urheber
Stich: Louis Stanislas Marin-Lavigne
Herausgeber
Besitzer: Zentralbibliothek Zürich
Rechte
© Zentralbibliothek Zürich
Sammlungs Nr.
ID: 0714
Napoleon Bonaparte, 1769-1821
Carl Viktor von BonstettenCarl Viktor von Bonstetten

Carl Viktor von Bonstetten link5197

Carl Viktor von Bonstetten, 1745-1832. Einer der ersten Schweizer Liberalen Quelle: Graphische Sammlung, 000009657.

Urheber
Urheber: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Zentralbibliothek Zürich
Rechte
© Zentralbibliothek Zürich
Sammlungs Nr.
ID: 0708
Carl Viktor von Bonstetten, 1745-1832
Hartenbergbriefe'Hartenbergbrief' Detail

'Hartenbergbrief' Detail link5251

'Hartenbergbrief'-Detail. Der Autor war vermutlich sehr erregt, sodass ihm der Federkiel brach, worauf er mit dem Silberstift weiter schrieb und später mit dem neu geschnittenen Kiel ergänzte und korrigierte. Quelle: Ausschnitt aus dem Bild 'Hartenbergbrief' (ID: 0709).

Urheber
Urheber: Johannes von Müller
Herausgeber
Besitzer: Stadtbibliothek Schaffhausen
Rechte
© Stadtbibliothek Schaffhausen
Sammlungs Nr.
ID: 0499
'Hartenbergbrief'-Detail
Hartenbergbriefe'Hartenbergbrief'

'Hartenbergbrief' link5299

'Hartenbergbrief'. Fast täglich schrieb Johannes von Müller an den ungarischen 'Grafen'

Urheber
Urheber: Johannes von Müller
Herausgeber
Besitzer: Stadtbibliothek Schaffhausen
Rechte
© Stadtbibliothek Schaffhausen
Sammlungs Nr.
ID: 0709
'Hartenbergbrief'
UrteilDer gealterte Johannes von Müller

Der gealterte Johannes von Müller link5338

Johannes von Müller, 1752-1809. Erschienen im 'Kreis' 1/1952, Seite 3

Urheber
Künstler: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0113
Johannes von Müller, 1752-1809
"Eros"Titelblatt 'Eros'

Titelblatt 'Eros' link5365

Titelblatt des 1. Bandes. Herausgegeben im Eigenverlag, Glarus, 1836. Quelle: Erschienen im 'Kreis' 12/1964.

Urheber
Autor: Heinrich Hössli, Glarus
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0008
Titelblatt des 1. Bandes
"Eros"'Eros', Titelblatt Rückseite

'Eros', Titelblatt Rückseite link5390

Titelblatt Rückseite. Herausgegeben im Eigenverlag, Glarus, 1836. Quelle: Erschienen im 'Kreis' 12/1964.

Urheber
Autor: Heinrich Hössli, Glarus
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0471
Titelblatt Rückseite
Mann aus GlarusHeinrich Hössli

Heinrich Hössli link5410

Heinrich Hössli, 1784-1864. Erschienen in 'Der Eigene', ein Blatt für männliche Kultur, Jahrgang X, Nr.1/2, 1924. Sonderausgabe: 'Der freien Schweiz gewidmet'. Seite 19.

Urheber
Künstler: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Sammlung E. Ostertag/R. Rapp, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0006b
Heinrich Hössli, 1784-1864
ScheiternDer alte Heinrich Hössli

Der alte Heinrich Hössli link5425

Heinrich Hössli, 1784-1864. Erschienen in 'Der Eigene', ein Blatt für männliche Kultur, Jahrgang X, Nr.1/2, 1924. Sonderausgabe: 'Der freien Schweiz gewidmet'. Seite 39.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Sammlung E. Ostertag/R. Rapp, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0007
Heinrich Hössli, 1784-1864
Armer BauernbubHaus von Jakob Stutz

Haus von Jakob Stutz link5438

Vaterhaus von Jakob Stutz in Isikon, Zürcher Oberland. Quelle: Graphische Sammlung, 000009662_2.

Urheber
Künstler: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Zentralbibliothek Zürich
Rechte
© Zentralbibliothek Zürich
Sammlungs Nr.
ID: 0715
Vaterhaus von Jakob Stutz in Isikon, Zürcher Oberland
Armer BauernbubStutz, Geburtshaus

Stutz, Geburtshaus link5452

Das Geburtshaus von Jakob Stutz heute. Isikon bei Hittnau (ZH), wie es heute aussieht. Quelle: Foto von Ernst Ostertag, 2002.

Urheber
Foto: Ernst Ostertag
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© Ernst Ostertag
Sammlungs Nr.
ID: 3021
Das Geburtshaus von Jakob Stutz heute
Armer BauernbubStutz, Inschrift

Stutz, Inschrift link5466

Inschrift am Geburtshaus von Jakob Stutz, heute. Quelle: Foto von Ernst Ostertag, 2002.

Urheber
Foto: Ernst Ostertag
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© Ernst Ostertag
Sammlungs Nr.
ID: 3022
Inschrift am Geburtshaus von Jakob Stutz, heute
Armer BauernbubWeiler Isikon

Weiler Isikon link5479

Weiler Isikon bei Hittnau (ZH). Das Geburtshaus von Jakob Stutz ist in der Mitte erkennbar, Dach und Giebel. Quelle: Foto von Ernst Ostertag, 2002.

Urheber
Foto: Ernst Ostertag
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© Ernst Ostertag
Sammlungs Nr.
ID: 3023
Weiler Isikon bei Hittnau (ZH)
GespaltenJakob Stutz

Jakob Stutz link5492

Jakob Stutz, 1801-1877, Schweizer Schriftsteller und 'Volksdichter'. Portrait von 1848. Erschienen in 'Der Eigene', ein Blatt für männliche Kultur, Jahrgang X, Nr.1/2, 1924. Sonderausgabe: 'Der freien Schweiz gewidmet'. S. 45. Quelle: Graphische Sammlung, 000009660.

Urheber
Portraitzeichner: Friedrich Irminger
Herausgeber
Besitzer: Zentralbibliothek Zürich (ZB)
Rechte
© ZB
Sammlungs Nr.
ID: 0009
Jakob Stutz, 1801-1877, Schweizer Schriftsteller und 'Volksdichter'
NachruhmGrabmal von Jakob Stutz

Grabmal von Jakob Stutz link5504

Grabmal von Jakob Stutz. Quelle: Graphische Sammlung, 000009661_1.

Urheber
Künstler: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Zentralbibliothek Zürich
Rechte
© Zentralbibliothek Zürich
Sammlungs Nr.
ID: 0718
Grabmal von Jakob Stutz
Deutscher JuristKarl Heinz Ulrichs

Karl Heinz Ulrichs link5516

Karl Heinrich Ulrichs, 1825-1895. Zeichnung. Erschienen im 'Jahrbuch für sexuelle Zwischenstufen', 1899. Quelle: forum homosexualität und geschichte münchen e.v. 'Ein Streifzug durch die Geschichte Münchens 1813-1945'.

Urheber
Künstler: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft e.V
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0010
Karl Heinrich Ulrichs, 1825-1895
ExilKarl Heinrich Ulrichs Grab

Karl Heinrich Ulrichs Grab link5526

Friedhof von L'Aquila, Abruzzen. Grab von Karl Heinrich Ulrichs. Rechts Ecke der Grabkapelle Persichetti. Quelle: Foto von Ernst Ostertag, 5.10.2012.

Urheber
Foto: Ernst Ostertag
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© Ernst Ostertag
Sammlungs Nr.
ID: 3018
Friedhof von L'Aquila, Abruzzen. Grab von Karl Heinrich Ulrichs
ExilKarl Heinrich Ulrichs Grabplatte

Karl Heinrich Ulrichs Grabplatte link5538

Friedhof von L'Aquila, Abruzzen. Grabplatte von Karl Heinrich Ulrichs. Quelle: Foto von Ernst Ostertag, 5.10.2012.

Urheber
Foto: Ernst Ostertag
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© Ernst Ostertag
Sammlungs Nr.
ID: 3019
Friedhof von L'Aquila, Abruzzen. Grabplatte von Karl Heinrich Ulrichs
PionierKarl Heinrich Ulrichs' Grabplatte, Schriftzug

Karl Heinrich Ulrichs Grabplatte, Schriftzug link5550

Friedhof von L'Aquila, Abruzzen. Karl Heinrich Ulrichs Grabplatte, Detail. Schriftzug. Quelle: Foto von Ernst Ostertag, 5.10.2012.

Urheber
Foto: Ernst Ostertag
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© Ernst Ostertag
Sammlungs Nr.
ID: 3020
Friedhof von L'Aquila, Abruzzen. Karl Heinrich Ulrichs Grabplatte, Detail
St.Galler AutodidaktTitelblatt 'Justizmorde'

Titelblatt 'Justizmorde' link5562

Titelblatt der Publikation von Jakob Rudolf Forster, 1853-1926. Erschienen im Selbstverlag des Verfassers, Zürich, 1898. Quelle: Staatsarchiv St. Gallen: KA R. 182-4.

Urheber
Autor: Jakob Rudolf Forster
Herausgeber
Besitzer: Staatsarchiv St. Gallen
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0012
Titelblatt der Publikation von Jakob Rudolf Forster, 1853-1926
VerfolgungBegnadigungsgesuch

Begnadigungsgesuch link5574

Begnadigungsgesuch für Jakob Rudolf Forster, 1853-1926. Verfasst von Karl Heinrich Ulrichs, 1825-1895, gerichtet an Landammann und Regierungsrat des Kantons St. Gallen. Quelle: Staatsarchiv St. Gallen: KA R. 182-4.

Urheber
Autor: Karl Heinz Ulrichs
Herausgeber
Besitzer: Staatsarchiv St. Gallen
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0013
Begnadigungsgesuch für Jakob Rudolf Forster, 1853-1926
Karl Maria KertbenyKarl Maria Kertbeny

Karl Maria Kertbeny link5586

Karl Maria Kertbeny, 1824-1882.

Urheber
Künstler: Eduard Kaiser
Herausgeber
Besitzer: unbekannt
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0719
Karl Maria Kertbeny, 1824-1882
Geschichte bis 1945Vor Gericht

Vor Gericht link5598

'Vor Gericht', Kunstdruck aus 'die runde', 1958 (Jg. 3). Aus: Karl-Heinz Steinle, 'Die Geschichte der Kameradschaft die runde 1950 bis 1969', Schwules Museum Berlin, Heft 1, 1998, Seite 13. Quelle: Sammlung die runde.

Urheber
Künstler: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Schwules Museum Berlin
Rechte
© Schwules Museum Berlin
Sammlungs Nr.
ID: 0308a
'Vor Gericht', Kunstdruck aus 'die runde', 1958 (Jg. 3)
Deutsches KaiserreichMagnus Hirschfeld

Magnus Hirschfeld link5610

Dr. med. Magnus Hirschfeld, 1868-1935.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Sammlung Beat Frischknecht, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0014
Dr. med. Magnus Hirschfeld, 1868-1935
Bitteres EndeGrab von Magnus Hirschfeld

Grab von Magnus Hirschfeld link5622

Grab von Magnus Hirschfeld in Nizza. Cimetière de Caucade, Grab Nr. 18.543. Quelle: Gerard Koskovich, Queer Antiquarian Books, San Francisco, CA 94114-0301.

Urheber
Foto: Gerard Koskovich
Herausgeber
Besitzer: Gerard Koskovich, San Francisco
Rechte
© Gerard Koskovich
Sammlungs Nr.
ID: 3075
Grab von Magnus Hirschfeld in Nizza
Bitteres EndeGrabstein, Magnus Hirschfeld

Grabstein, Magnus Hirschfeld link5634

Grabstein von Magnus Hirschfeld, Detail. Bronze und Beschriftung, Cimetière de Caucade, Nizza. Quelle: Gerard Koskovich, Queer Antiquarian Books, San Francisco, CA 94114-0301.

Urheber
Foto: Gerard Koskovich
Herausgeber
Besitzer: Gerard Koskovich, San Francisco
Rechte
© Gerard Koskovich
Sammlungs Nr.
ID: 3076
Grabstein von Magnus Hirschfeld, Detail
"Der Eigene"Adolf Brand

Adolf Brand link5646

Adolf Brand, 1874-1945.

Urheber
Foto: Foto-Studio Jaro von Tucholka, Berlin
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0015a
Adolf Brand, 1874-1945
Karl Meier und Adolf BrandGino

Gino link5658

Gino. Nachdruck aus der Sammlung eigener Fotografien von Adolf Brand, 1874-1945 Quelle: Erschienen im Kreis 7/1945.

Urheber
Fotograf: Adolf Brand, Berlin
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© Adolf Brand, Berlin
Sammlungs Nr.
ID: 0011a
Gino
Passionierter ForscherCaspar Wirz (links)

Caspar Wirz (links) link5668

Die beiden Professoren Wirz und Karsch-Haack in Rom. Quelle: M. Hirschfeld: 'Geschlechtskunde', J. Püttmann Verlagsbuchhandlung, Bd IV, 1930, S. 655.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Sammlung Beat Frischknecht, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0019
Die beiden Professoren Wirz und Karsch-Haack in Rom
ProstitutionPension Erne

Pension Erne link5680

Pension von Xaver Erne, Limmatquai 22, Zürich, um 1911 . Quelle: LIM 22 10175/4.

Urheber
Urheber: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Baugeschichtliches Archiv, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0023
Pension von Xaver Erne, Limmatquai 22, Zürich, um 1911
Anna Vock / Mammina Anna Vock

Anna Vock link5692

Anna Vock / Mammina, 1885-1962. Quelle: Erschienen im 'Kreis' 1/1963.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0025b
Anna Vock / Mammina, 1885-1962
Laura Thoma / FredyLaura Thoma (stehend, rechts)

Laura Thoma (stehend, rechts) link5704

Laura Thoma (stehend, rechts), 1901-1966. Frauenpaar als Gäste einer Hochzeit. v.l.n.r. hintere Reihe: Anneli (Freundin von Laura); Braut; Bräutigam, Bruder von Laura Thoma; Laura Thoma; vordere Reihe: zwei Verwandte Quelle: Erste Veröffentlichung im Buch 'Die Welt gehört uns doch!' von Ilse Kokula und Ulrike Böhmer, Seite 74.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Sammlung Dr. Madeleine Marti, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0024
Laura Thoma (stehend, rechts), 1901-1966
"Freundschafts-Banner"Freundschafts-Banner 1/1932

Freundschafts-Banner 1/1932 link5716

'Freundschafts-Banner' Titelblatt 1/1932.

Urheber
Autoren: verschiedene
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0027
'Freundschafts-Banner' Titelblatt 1/1932
"Freundschafts-Banner"Freundschafts-Banner 2/1932

Freundschafts-Banner 2/1932 link5728

'Freundschafts-Banner' Titelblatt 2/1932.

Urheber
Autoren: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0291
'Freundschafts-Banner' Titelblatt 2/1932
Amicitia (SFV): Schweizerischer Freundschafts-Verband Protocoll-Buch, 1. Seite

Protocoll-Buch, 1. Seite link5739

Erste Seite des Protocoll-Buches, 1931.

Urheber
Urheber: verschiedene
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0290
Erste Seite des Protocoll-Buches, 1931
"CH Freundschafts-Banner"Titelblatt, 20/1933

Titelblatt, 20/1933 link5750

'Schweizerisches Freundschafts-Banner' Titelblatt 20/1933.

Urheber
Autoren: verschiedene
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0031a
'Schweizerisches Freundschafts-Banner' Titelblatt 20/1933
"CH Freundschafts-Banner"Titelblatt, 9/1934

Titelblatt, 9/1934 link5760

'Schweizerisches Freundschafts-Banner' Titelblatt, 9/1934.

Urheber
Autoren: verschiedene
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0292a
'Schweizerisches Freundschafts-Banner' Titelblatt, 9/1934
VereinslebenProtocoll-Buch, Umschlag

Protocoll-Buch, Umschlag link5770

Umschlag: Protocoll-Buch des Schweizerischen Freundschafts-Verbandes Zürich.

Urheber
Urheber: verschiedene
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0026
Umschlag: Protocoll-Buch des Schweizerischen Freundschafts-Verbandes Zürich
Karl MeierKarl Meier / Rolf, 1938

Karl Meier / Rolf, 1938 link5780

Karl Meier / Rolf, 1897-1974, Herausgeber der Zeitschriften 'Menschenrecht' und ab 1943 'Der Kreis'. Foto: Biel 1938. Quelle: Nr. 8'658 - Nachlass Karl Meier, Schauspieler.

Urheber
Fotograf: René Leier
Herausgeber
Besitzer: Staatsarchiv Kt. Thurgau, Frauenfeld
Rechte
© Staatsarchiv Kt. Thurgau, Frauenfeld
Sammlungs Nr.
ID: 0016
Karl Meier / Rolf, 1897-1974, Herausgeber der Zeitschriften 'Menschenrecht' und ab 1943 'Der Kreis'
"Scheinwerfer" und "Guggu"Zeitschrift 'Scheinwerfer'

Zeitschrift 'Scheinwerfer' link5790

Titelseite des Hetzblattes 'Scheinwerfer', 5/1934.

Urheber
Autoren: Paul Wirz/Alfred Schlumpf, Zürich
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0028
Titelseite des Hetzblattes 'Scheinwerfer', 5/1934
"Scheinwerfer"-KampagnenArtikel im 'Scheinwerfer'

Artikel im 'Scheinwerfer' link5799

Bericht über den 'Homosexuellen-Ball', 'Scheinwerfer', 4/1934. Bericht zum '1. Internationalen Homosexuellen-Ball, der am 10. Februar, abends 8 Uhr, in den reservierten Räumen der 'Alhambra' in Zürich stattfand…', Seite 5.

Urheber
Journalist: Paul Wirz/Alfred Schlumpf, Zürich
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0465
Bericht über den 'Homosexuellen-Ball', 'Scheinwerfer', 4/1934
Freundschafts-VerbandIllustration im 'Scheinwerfer'

Illustration im 'Scheinwerfer' link5808

Illustration im 'Scheinwerfer', 4/1934.

Urheber
Autoren: Paul Wirz/Alfred Schlumpf, Zürich
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0029
Illustration im 'Scheinwerfer', 4/1934
"Guggu"-KampagneIllustration im 'GUGGU'

Illustration im 'GUGGU' link5817

Illustration im 'GUGGU', 5/1936. 'Der moderne Rattenfänger von Hameln!' Bildlegende zu einem nationalsozialistisch geprägten Hetzartikel aufgrund eines wegen Sittlichkeitsdelikten an Knaben angeklagten Pfarrers der 'evangelischen Gesellschaft' der Lukas-Kapelle in Zürich 4.

Urheber
Zeichner: Alfred Schlumpf, Zürich
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0030
Illustration im 'GUGGU', 5/1936
"Guggu"-KampagneTitelblatt 'GUGGU'

Titelblatt 'GUGGU' link5826

Titelblatt des Hetzblattes 'GUGGU', 5/1936. Leitartikel 'Der homosexuelle Pfarrer von der Lukas-Kapelle (Zürich)', mit Nennung des vollen Namens und der Adresse des Angeschuldigten

Urheber
Autor: Alfred Schlumpf, Zürich
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0303
Titelblatt des Hetzblattes 'GUGGU', 5/1936
"Guggu"-KampagneMoorsoldaten

Moorsoldaten link5835

'Die Moorsoldaten' von Wolfgang Langhoff, 1935. Der Autor und Schauspieler schildert erstmals die menschliche Erniedrigung und die Hölle in den Nazi-KZ. Illustration von Jean Kralik. Quelle: Sammlung Alte Drucke, AWD 315 s199.

Urheber
Autor: Wolfgang Langhoff
Herausgeber
Besitzer: ZB
Rechte
© ZB
Sammlungs Nr.
ID: 0727a
'Die Moorsoldaten' von Wolfgang Langhoff, 1935
ParlamentAmtliches Bulletin, Nationalrat

Amtliches Bulletin, Nationalrat link5844

Protokoll des Nationalrates zu den Beratungen des eidg. StGB 1929. Die Gegner der Straffreiheit für homosexuelle Akte ab 20 J. argumentierten ähnlich wie 70 J. später die Gegner des Partnerschaftsgesetzes.

Urheber
Autoren: Parlamentsdienste
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© Staat CH
Sammlungs Nr.
ID: 0723
Protokoll des Nationalrates zu den Beratungen des eidg. StGB 1929
TabuHeinrich Häberlin

Heinrich Häberlin link5853

Bundesrat Heinrich Häberlin (FDP), 1868-1947 . Politische Ämter: Kantonsrat (Thurgau) von 1905-1920, Nationalrat von 1904-1920 und Bundesrat von 1920-1934 (Bundespräsident 1926 und 1931). Quelle: Graphische Sammlung, 000009659.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Zentralbibliothek Zürich (ZB)
Rechte
© ZB
Sammlungs Nr.
ID: 0352
Bundesrat Heinrich Häberlin (FDP), 1868-1947
Prof. Hafters VorschlagErnst Hafter

Ernst Hafter link5862

Prof. Dr. iur. Ernst Hafter, 1876-1949.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Zentralbibliothek Zürich
Rechte
© Zentralbibliothek Zürich
Sammlungs Nr.
ID: 0021b
Prof. Dr. iur. Ernst Hafter, 1876-1949
SchlussfolgerungenErnst Hafter im Alter

Ernst Hafter im Alter link5871

Prof. Dr. iur. Ernst Hafter, 1876-1949. Quelle: Schwulenarchiv Schweiz.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0022
Prof. Dr. iur. Ernst Hafter, 1876-1949
SchlussfolgerungenEugen Bleuler

Eugen Bleuler link5878

Prof. Dr. med. Eugen Bleuler, 1857-1939.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Zentralbibliothek Zürich
Rechte
© Zentralbibliothek Zürich
Sammlungs Nr.
ID: 0725
Prof. Dr. med. Eugen Bleuler, 1857-1939
Zweck und GründungTitelblatt, 20/1933

Titelblatt, 20/1933 link5885

'Schweizerisches Freundschafts-Banner' Titelblatt 20/1933.

Urheber
Autoren: verschiedene
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0031b
'Schweizerisches Freundschafts-Banner' Titelblatt 20/1933
An die Mitglieder!Titelblatt, 9/1934

Titelblatt, 9/1934 link5892

'Schweizerisches Freundschafts-Banner' Titelblatt, 9/1934.

Urheber
Autoren: verschiedene
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0292b
'Schweizerisches Freundschafts-Banner' Titelblatt, 9/1934
LeserstimmeChristus und Johannes

Christus und Johannes link5899

Christus und Johannes, Glasmalerei, Königsfelden, AG. Klosterkirche bei Brugg, Aargau, 14. Jahrh., Detail. Quelle: Giovanni Lanni, Oberengstringen.

Urheber
Foto: Giovanni Lanni
Herausgeber
Besitzer: Giovanni Lanni
Rechte
© Giovanni Lanni
Sammlungs Nr.
ID: 3245
Christus und Johannes, Glasmalerei, Königsfelden, AG

Nach oben