Die Schweiz wird zur Insel: Bildergalerie

Epochen, Teil 3

Menschenrecht 1938

Menschenrecht 1938

Titelblatt 'Menschenrecht'. Blätter zur Aufklärung gegen Aechtung und Vorurteil (vormals 'Schweiz. Freundschaft-Banner'). 16/1938, VI. Jahrgang.

Urheber
Autoren: verschiedene
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0032
Titelblatt 'Menschenrecht'
Bilderdienst, Akt am Strand

Bilderdienst, Akt am Strand

Bilderdienst, Akt am Strand. Quelle: KREIS Bilderdienst.

Urheber
Foto: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz
Rechte
© Schwulenarchiv Schweiz
Sammlungs Nr.
ID: 3054
Bilderdienst, Akt am Strand
Menschenrecht 1942

Menschenrecht 1942

Titelblatt 'Menschenrecht'. Leitartikel von Karl Meier / Rudolf Rheiner zur Einführung des StGB

Urheber
Autoren: verschiedene
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© erloschen
Sammlungs Nr.
ID: 0304b
Titelblatt 'Menschenrecht'
Richard Plant

Richard Plant

Richard Plant (vorne) und zwei Freunde. v.l.n.r.: Oskar Koplowitz, Richard Plant und Dieter Cunz auf dem Gornergrat Quelle: Leihgabe in der Dauerausstellung, Sammlung Richard Plant.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Schwules Museum Berlin
Rechte
© Schwules Museum, Berlin
Sammlungs Nr.
ID: 0339
Richard Plant (vorne) und zwei Freunde
Leopold Obermayer

Leopold Obermayer

Leopold Obermayer. Rechtsanwalt in Würzburg, Schweizer Bürger von Siblingen (SH). Foto: Nazi-Hetzblatt 'Der Stürmer', März 1936. Quelle: E 2001-08 1978/107 Bd. 106, Dossier Obermayer Leopold 1892 (1934-1945).

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Schweizerisches Bundesarchiv (BAR)
Rechte
© BAR
Sammlungs Nr.
ID: 0711
Leopold Obermayer
Giuseppe Motta

Giuseppe Motta

Bundesrat Guiseppe Motta. Bundesrat von 1912-1940 (TI, kath. Kons.). Bewunderer von Moussolini, hat sich nie vom faschistischen Gedankengut und dessen Rassentheorien distanziert. Quelle: Graphische Sammlung, 000009681_1.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Zentralbibliothek Zürich
Rechte
© Zentralbibliothek Zürich
Sammlungs Nr.
ID: 0717
Bundesrat Guiseppe Motta
Zeitungsausschnitt Fall Obermayer

Zeitungsausschnitt Fall Obermayer

Diffamierung Obermayers im 'Stürmer', 10.12.1936. Quelle: E 2001-08 1978/107 Bd. 106, Dossier Obermayer Leopold 1892 (1934-1945).

Urheber
Autor: anonym
Herausgeber
Besitzer: Schweizerisches Bundesarchiv (BAR)
Rechte
© BAR
Sammlungs Nr.
ID: 0720
Diffamierung Obermayers im 'Stürmer', 10.12.1936
Brief an Bundesrat Motta

Brief an Bundesrat Motta

Brief Obermayers an Bundesrat Motta. Quelle: E 2001-08 1978/107 Bd. 106, Dossier Obermayer Leopold 1892 (1934-1945).

Urheber
Urheber: Leopold Obermayer
Herausgeber
Besitzer: Schweizerisches Bundesarchiv (BAR)
Rechte
© BAR
Sammlungs Nr.
ID: 0724
Brief Obermayers an Bundesrat Motta
Beiblatt, Vergrösserung

Beiblatt, Vergrösserung

Detail zum Beiblatt: krasser Fall von Versagen - tragischer Fall eines Opfers. Dossier Leopold Obermayer im Schweizerischen Bundesarchiv (BAR). Quelle: Ausschnitt aus dem Bild: Beiblatt zum Dossier Obermayer (ID: 0721). Quelle: E 2001-08 1978/107 Bd. 106, Dossier Obermayer Leopold 1892 (1934-1945).

Urheber
Urheber: Bundesbeamter
Herausgeber
Besitzer: Schweizerisches Bundesarchiv (BAR)
Rechte
© BAR
Sammlungs Nr.
ID: 0359
Detail zum Beiblatt: krasser Fall von Versagen - tragischer Fall eines Opfers
Beiblatt zum Dossier Obermayer

Beiblatt zum Dossier Obermayer

Beiblatt zum Dossier Leopold Obermayer. Im Schweizerischen Bundesarchiv (BAR) Quelle: E 2001-08 1978/107 Bd. 106, Dossier Obermayer Leopold 1892 (1934-1945).

Urheber
Urheber: Bundesbeamter
Herausgeber
Besitzer: Schweizerisches Bundesarchiv (BAR)
Rechte
© BAR
Sammlungs Nr.
ID: 0721
Beiblatt zum Dossier Leopold Obermayer
Mahnmal Rosa Winkel

Mahnmal Rosa Winkel

Rosa Winkel-Mahnmal am Nollendorfplatz in Berlin.

Urheber
Fotograf: Röbi Rapp
Herausgeber
Besitzer: Sammlung E. Ostertag/R. Rapp, Zürich
Rechte
© Ernst Ostertag/Röbi Rapp, Zürich
Sammlungs Nr.
ID: 0033
Rosa Winkel-Mahnmal am Nollendorfplatz in Berlin
Gefangener

Gefangener

Gefangener. Le prisonnier. Eau forte de Johann Vinzent Cissarz. Quelle: Der 'Kreis' 10/1949, Seite 26 und im Buch 'Der Mann in der Zeichnung', Seite 92.

Urheber
Künstler: Johann Vinzent Cissarz
Herausgeber
Besitzer: Schwulenarchiv Schweiz, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0181a
Gefangener
Giehse in 'Dummheit'

Giehse in 'Dummheit'

Therese Giehse, 1898-1975. Quelle: Buch über T. Giehse 'Ich hab nichts zu sagen'. Gespräche mit Monika Sperr, Bertelsmann Verlag 1973, Seite 55.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Sammlung E. Ostertag/R. Rapp, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0035
Therese Giehse, 1898-1975
Erika Mann

Erika Mann

Erika Mann, 1905-1969. Quelle: Buch über T. Giehse 'Ich hab nichts zu sagen'. Gespräche mit Monika Sperr, Bertelsmann Verlag 1973, Seite 52.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Sammlung E. Ostertag/R. Rapp, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0034
Erika Mann, 1905-1969
Rumpel-Ford

Rumpel-Ford

Der 'Rumpel-Ford' vor dem 'Hirschen' in Zürich, Hauptbühne der 'Pfeffermühle' und des 'Cornichon'. Damit waren Erika Mann und Therese Giese in der ersten Pfeffermühlezeit quer durch Europa unterwegs. Quelle: 'Ich hab nichts zum Sagen', Therese Giese, Bertelsmann, 1973, S. 54.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Sammlung E. Ostertag/R. Rapp, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0411
Der 'Rumpel-Ford' vor dem 'Hirschen' in Zürich, Hauptbühne der 'Pfeffermühle' und des 'Cornichon'
Cornichon

Cornichon

Die Gurke des Cabarets Cornichon. Quelle: Plakatsammlung, Nr. 24-0563.

Urheber
Künstler: Alois Carigiet
Herausgeber
Besitzer: Museum für Gestaltung, Zürich
Rechte
© Museum für Gestaltung, Zürich
Sammlungs Nr.
ID: 0036b
Die Gurke des Cabarets Cornichon
'Das Buch in der Schweiz'

'Das Buch in der Schweiz'

'Das Buch in der Schweiz', aus dem Programm 'Landesausstellung', 1937. Darsteller: Zarli Carigiet, Karl Meier / Rolf (rechts). Quelle: Das Cornichon-Buch 1934-44, Holbein Verlag, Basel, 1945, S. 41.

Urheber
Fotograf: Atelier Eidenbenz, Basel
Herausgeber
Besitzer: Sammlung E. Ostertag/R. Rapp, Zürich
Rechte
© Holbein Publishing Co. Ltd.
Sammlungs Nr.
ID: 0418
'Das Buch in der Schweiz', aus dem Programm 'Landesausstellung', 1937
'Gäge de Strom'

'Gäge de Strom'

'Gäge de Strom' aus 'Plaudereien am Kaminfeuer', 1942. v.l.n.r.: Margrit Rainer, Jakob Streuli, Trudi Schoop, Zarli Carigiet, Jakob Sulzer, Voli Geiler, Karl Meier. Quelle: Das Cornichon-Buch 1934-44, Holbein Verlag, Basel, 1945, S. 99.

Urheber
Fotograf: Atelier Eidenbenz, Basel
Herausgeber
Besitzer: Sammlung E. Ostertag/R. Rapp, Zürich
Rechte
© Holbein Publishing Co. Ltd.
Sammlungs Nr.
ID: 0421
'Gäge de Strom' aus 'Plaudereien am Kaminfeuer', 1942
Cornichon-Buch, Widmung

Cornichon-Buch, Widmung

Buch zum Cabaret Cornichon, Inhaltseite mit Signaturen der Mitwirkenden. Elsie Attenhofer, Cabaret Cornichon, Erinnerungen an ein Cabaret, 1975, mit Signaturen von Mitwirkenden, gewidmet an Fredi Brauchli. Quelle: Nachlass Alfred Brauchli, Schwulenarchiv Schweiz.

Urheber
Hrsg: Elsie Attenhofer, Benteli Verlag
Herausgeber
Besitzer: Sammlung Rapp und Ostertag
Rechte
© Benteli Verlag, Bern
Sammlungs Nr.
ID: 3007
Buch zum Cabaret Cornichon, Inhaltseite mit Signaturen der Mitwirkenden
Carlo Meier als Ewiger Jude

Carlo Meier als Ewiger Jude

Cabaret Cornichon, Carlo Meier in 'Babylonische Gefangenschaft', 1946. Programm 'Vo Babylon uf Wäggis zue', November 1946, Karl (Carlo) Meier / Rolf, Text von Max Werner Lenz und Karl Meier. Quelle: Elsie Attenhofer, Cabaret Cornichon, Erinnerungen an ein Cabaret, Benteli Verlag, Bern, 1975.

Urheber
Urheber: Michael Wolgensinger, SWB, Zürich
Herausgeber
Besitzer: Elsie Attenhofer, Benteli Verlag, Bern
Rechte
© Benteli Verlag, Bern
Sammlungs Nr.
ID: 3012
Cabaret Cornichon, Carlo Meier in 'Babylonische Gefangenschaft', 1946
Elsie Attenhofer und Carlo Meier

Elsie Attenhofer und Carlo Meier

Cabaret Cornichon, Elsie Attenhofer und Carlo Meier in 'Bern frägt an'. Cabaret Cornichon, 1937, eine Reporterin sucht Informationen zum Neuen Deutschland. Quelle: Elsie Attenhofer, Cabaret Cornichon, Erinnerungen an ein Cabaret, Benteli Verlag, Bern, 1975.

Urheber
Foto: Photoatelier Eidenbenz, Basel
Herausgeber
Besitzer: Elsie Attenhofer, Benteli Verlag, Bern
Rechte
© Benteli Verlag, Bern
Sammlungs Nr.
ID: 3013
Cabaret Cornichon, Elsie Attenhofer und Carlo Meier in 'Bern frägt an'
Widmung

Widmung

Widmung von Wolfgang Langhoff, 1935, erste Buchseite. 'Die Moorsoldaten', Wolfgang Langhoffs Bericht über seine Zeit im Nazi-KZ, herausgegeben im Verlag Oprecht. Quelle: Sammlung Alte Drucke, AWD_315_s001.

Urheber
Autor: Wolfgang Langhoff
Herausgeber
Besitzer: ZB
Rechte
© ZB
Sammlungs Nr.
ID: 0363
Widmung von Wolfgang Langhoff, 1935, erste Buchseite
Moorsoldaten

Moorsoldaten

'Die Moorsoldaten' von Wolfgang Langhoff, 1935. Der Autor und Schauspieler schildert erstmals die menschliche Erniedrigung und die Hölle in den Nazi-KZ. Illustration von Jean Kralik. Quelle: Sammlung Alte Drucke, AWD 315 s199.

Urheber
Autor: Wolfgang Langhoff
Herausgeber
Besitzer: ZB
Rechte
© ZB
Sammlungs Nr.
ID: 0727b
'Die Moorsoldaten' von Wolfgang Langhoff, 1935
Schauspielhaus Zürich

Schauspielhaus Zürich

Schauspielhaus Zürich. Rämistrasse 34, Zürich.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Baugeschichtliches Archiv Zürich
Rechte
© Baugeschichtliches Archiv Zürich
Sammlungs Nr.
ID: 0726
Schauspielhaus Zürich
Uraufführung Mutter Courage

Uraufführung Mutter Courage

Uraufführung 'Mutter Courage und ihre Kinder' von Bertolt Brecht. 19.4.1941, Schauspielhaus Zürich. Bühnenmusik: Paul Burkhard. Darsteller v.l.n.r: Therese Giehse als Mutter Courage; Erika Peusch, die stumme Tochter; Karl Paryla als Sohn 'Schweizerkas' und Wolfgang Langhoff als Sohn 'Eilif'.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Stadtarchiv Zürich, Schauspielhaus-Archiv
Rechte
© Stadtarchiv Zürich, Schauspielhaus-Archiv
Sammlungs Nr.
ID: 0353a
Uraufführung 'Mutter Courage und ihre Kinder' von Bertolt Brecht
Oskar Wälterlin

Oskar Wälterlin

Dr. Oskar Wälterlin. Direktor/Künstlerischer Leiter 1938-1961. Quelle: Ansprachen bei der Trauerfeier für Oskar Wälterlin im Zürcher Schauspielhaus am 9.4.1961, Heft: OSKAR WÄLTERLIN.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Sammlung E. Ostertag/R. Rapp, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0038
Dr. Oskar Wälterlin
Wälterlin-Team

Wälterlin-Team

Der '8. Schwyzer' wird gedreht. v.l.n.r. René Rufli, Kameramann; Wilfried Scheitlin, Regieassistent und Lebenspartner von Oskar Wälterlin sowie Dr. Oskar Wälterlin, 1895-1961, Direktion, Drehbuch und Regie. Quelle: ZI, Zürcher Illustierte, Nr. 39, 1940.

Urheber
Urheber: Jura-Film
Herausgeber
Besitzer: Sammlung E. Ostertag/R. Rapp, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0039
Der '8. Schwyzer' wird gedreht
Foyer und Garderobe, Schauspielhaus

Foyer und Garderobe, Schauspielhaus

Feier im Schauspielhaus Zürich, 15.10.1956. Zehnjähriges Bestehen der 'Compagnie Renaud-Barrault'. Am Tisch: Madeleine Renaud, Oskar Wälterlin, Jean-Louis Barrault. Quelle: Erschienen im Buch: Eine grosse Zeit, 1938/39 - 1960/61, Orell Füssli, Seite 26.

Urheber
Fotograf: Comet
Herausgeber
Besitzer: Orell Füssli Verlag, Zürich, 1995
Rechte
© Orell Füssli Verlag
Sammlungs Nr.
ID: 0413
Feier im Schauspielhaus Zürich, 15.10.1956
Wilfried Scheitlin 1930

Wilfried Scheitlin 1930

Wilfried Scheitlin, Basel um 1930. Portrait des Schauspielers. Quelle: Nachlass Nico Kaufmann, www.nico-kaufmann-stiftung.ch.

Urheber
Foto: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: unbekannt, Familienbesitz
Rechte
© Nachlass Nico Kaufmann
Sammlungs Nr.
ID: 3175
Wilfried Scheitlin, Basel um 1930
Emil Oprecht

Emil Oprecht

Dr. Emil Oprecht, 1895-1952. Ab 1938 erster Verwaltungratspräsident der Neuen Schauspiel AG und Inhaber des Verlages Oprecht. Foto: NZZ, 10.10.1952, Nachruf auf E. Oprecht. Quelle: Graphische Sammlung.

Urheber
Urheber: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Zentralbibliothek, Zürich (ZB)
Rechte
© ZB
Sammlungs Nr.
ID: 0040
Dr. Emil Oprecht, 1895-1952
Bertie Wolf mit Hut

Bertie Wolf mit Hut

Bertie Wolf, 1917-2000. Foto: vermutlich KREIS-Maskenball, 1955. Quelle: Privates Sammelbuch (Fotoalbum) von Bertie Wolf.

Urheber
Urheber: Beyeler Foto Kino, Zürich
Herausgeber
Besitzer: Sammlung E. Ostertag/R. Rapp, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0041
Bertie Wolf, 1917-2000
Bertie Wolf als Variététänzer

Bertie Wolf als Variététänzer

Bertie Wolf als Variététänzer. Foto, aufgenommen vermutlich während der Ausbildung zum Variété-Tänzer in Paris, 1938/39. Quelle: Privates Sammelbuch (Fotoalbum) von Bertie Wolf.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Sammlung E. Ostertag/R. Rapp, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0305
Bertie Wolf als Variététänzer
Bertie Wolf

Bertie Wolf

Bertie Wolf, 1917-2000. Foto vermutlich Anfang 1944 aufgenommen. Quelle: Privates Sammelbuch (Fotoalbum) von Bertie Wolf.

Urheber
Fotograf: Eggen
Herausgeber
Besitzer: Sammlung E. Ostertag/R. Rapp, Zürich
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0306
Bertie Wolf, 1917-2000
Emil Oprecht

Emil Oprecht

Emil Oprecht, Verwaltungsratspräsident 'Neue Schauspiel AG'. Bei der Kongress-Eröffnung des International Theatre Institute (ITI), Zürich 1949, links: John B. Priestley. Quelle: 'Eine grosse Zeit - Das Schauspielhaus Zürich', Orell Füssli, 1995, S.21.

Urheber
Fotograf: Arnold Pfister, ATP Bilderdienst
Herausgeber
Besitzer: Fritz Lendenmann (Hrsg.)
Rechte
© unbekannt
Sammlungs Nr.
ID: 0366
Emil Oprecht, Verwaltungsratspräsident 'Neue Schauspiel AG'
Bertie Wolf 2000

Bertie Wolf 2000

Bertie Wolf, 1917-2000, anlässlich seines Besuches im Theater Keller 62, Zürich, Mai 2000. v.l.n.r.: Röbi Rapp als 'Erna Schmidt'; Bertie Wolf und Ernst Ostertag, Conférence. Foto: nach dem Cabaret-Programm 'Menschlicher Zirkus', das Röbi und Ernst zu ihrem 70. Geburtstag aufführten.

Urheber
Fotograf: Niklaus Stauss, Zürich
Herausgeber
Besitzer: Sammlung E. Ostertag/R. Rapp, Zürich
Rechte
© Niklaus Stauss, Zürich
Sammlungs Nr.
ID: 0331
Bertie Wolf, 1917-2000, anlässlich seines Besuches im Theater Keller 62, Zürich, Mai 2000
Uraufführung Mutter Courage

Uraufführung Mutter Courage

Uraufführung 'Mutter Courage und ihre Kinder' von Bertolt Brecht. 19.4.1941, Schauspielhaus Zürich. Bühnenmusik: Paul Burkhard. Darsteller v.l.n.r: Therese Giehse als Mutter Courage; Erika Peusch, die stumme Tochter; Karl Paryla als Sohn 'Schweizerkas' und Wolfgang Langhoff als Sohn 'Eilif'.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Stadtarchiv Zürich, Schauspielhaus-Archiv
Rechte
© Stadtarchiv Zürich, Schauspielhaus-Archiv
Sammlungs Nr.
ID: 0353b
Uraufführung 'Mutter Courage und ihre Kinder' von Bertolt Brecht
Paul Burkhard um 1970

Paul Burkhard um 1970

Paul Burkhard um 1970.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Sammlung Ursula Schellenberg, Zell
Rechte
© Nachlass Paul Burkhard
Sammlungs Nr.
ID: 0037
Paul Burkhard um 1970
Jürg Amstein und Paul Burkhard

Jürg Amstein und Paul Burkhard

Premiere 'Der schwarze Hecht' 1948, Jürg Amstein, 1916-1988, und Paul Burkhard, 1911-1977. Quelle: Erschienen im Buch: Paul Burkhard, Orell Füssli Verlag AG, S. 59.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Sammlung: Ursula Schellenberg, Zell
Rechte
© Nachlass Paul Burkhard
Sammlungs Nr.
ID: 0042a
Premiere 'Der schwarze Hecht' 1948, Jürg Amstein, 1916-1988, und Paul Burkhard, 1911-1977
Hans Schaeuble

Hans Schaeuble

Hans Schaeuble, 1906-1988. Quelle: Mus NL 59 Eb 1e +b.

Urheber
Fotograf: unbekannt
Herausgeber
Besitzer: Zentralbibliothek Zürich (ZB)
Rechte
© ZB
Sammlungs Nr.
ID: 0729
Hans Schaeuble, 1906-1988
Richard Lenggenhager und Ettore Cella

Richard Lenggenhager und Ettore Cella

Schauspieler Ettore Cella, 1913-2004, mit Lebenspartner Richard Lenggenhager (links).

Urheber
Fotograf: Privataufnahme
Herausgeber
Besitzer: Sammlung Richard Lenggenhager, Brütten
Rechte
© Richard Lenggenhager, Brütten
Sammlungs Nr.
ID: 0043a
Schauspieler Ettore Cella, 1913-2004, mit Lebenspartner Richard Lenggenhager (links)
Cella und Rapp

Cella und Rapp

Schauspieler Ettore Cella, 1913-2004, mit Röbi Rapp (rechts). Aufnahme: 1.6.2000.

Urheber
Fotograf: Ernst Ostertag, Zürich
Herausgeber
Besitzer: Sammlung E. Ostertag/R. Rapp, Zürich
Rechte
© Ernst Ostertag und Röbi Rapp, Zürich
Sammlungs Nr.
ID: 0044
Schauspieler Ettore Cella, 1913-2004, mit Röbi Rapp (rechts)
Ettore Cella

Ettore Cella

Ettore Cella, 1913-2004 (links), im Stück 'Die Befreiten'. Stück von Ferdinand Bruckner, Spielzeit 1945/46. Uraufführung im Schauspielhaus Zürich am 13.9.1945. Quelle: Erschienen im Buch: Eine grosse Zeit, 1938/39 - 1960/61, Orell Füssli, Seite 74, Abbildung 96.

Urheber
Fotograf: Leonard Steckel, Schauspieler
Herausgeber
Besitzer: Stadtarchiv Zürich, Schauspielhaus-Archiv
Rechte
© Stadtarchiv Zürich, Schauspielhaus-Archiv
Sammlungs Nr.
ID: 0045
Ettore Cella, 1913-2004 (links), im Stück 'Die Befreiten'

Nach oben